Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Other Effective Area-based Conservation Measures

Die internationale Naturschutzakademie Insel Vilm (INA) des BfN und die Weltkommission für Schutzgebiete (WCPA), eine der sechs Kommissionen der Weltnaturschutzunion (IUCN), haben digitale Schulungsmaterialien zu „weiteren flächenbezogenen Schutzmaßnahmen“ veröffentlicht.

Weitere effektive, flächenbezogene Naturschutzmaßnahmen (Other Effective Area-based Conservation Measures; OECMs) sind Gebiete, die auch außerhalb von Schutzgebieten eine langfristige Erhaltung der Biodiversität gewährleisten. Sie tragen dazu bei, die international vereinbarten Schutzziele im Rahmen des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) zu erreichen. OECMs werden jedoch oft noch nicht als solche anerkannt und nicht gemeldet. 2018 haben sich die Vertragsstaaten der CBD auf Leitprinzipien und Kriterien für die Identifizierung solcher Gebiete geeinigt. Dies hat die internationale Bedeutung von OECMs erhöht. Staatliche und private Einrichtungen, indigene Völker und lokale Gemeinschaften sind nun aufgefordert, OECMs zu identifizieren, anzuerkennen, deren Ausweisung zu unterstützen und sie zu melden, sodass das System von Schutzgebieten um diese Kategorie sinnvoll ergänzt wird.

Um das Bewusstsein und das Wissen über OECMs zu stärken, haben die Internationale Naturschutzakademie des BfN und die Weltkommission für Schutzgebiete der IUCN Schulungsmaterialien (auf Englisch) entwickelt. Die Materialien sollen Personen dabei unterstützen, OECMs zu identifizieren, anzuerkennen und darüber zu berichten. Nach der Schulung werden die Teilnehmenden unter anderem den Hintergrund und den Wert von OECMs verstehen und in der Lage sein, sie zeitnah und umfassend an die Weltdatenbank für OECMs und andere relevante Datenbanken zu melden.

Das Schulungsmaterial ist für Präsenz- oder Online-Schulungen unter Anleitung von Trainer*innen konzipiert. Es umfasst Anleitungen, Lernpläne, detaillierte Schulungsnotizen, Präsentationen und Filme sowie einige Hintergrundliteratur in englischer Sprache. Das gesamte Material kann an die Zielgruppen, den geografischen Kontext und den Schulungsbedarf angepasst werden. Einige Materialien sind auch für das Selbststudium geeignet.

Selbststudium

Mit vier Videos und zwei animierten Präsentationen erhalten Interessierte einen Überblick über OECMs, erfahren, wie OECMs an die World Database on OECM gemeldet werden und lernen verschiedene Arten von OECM-Anwärtern in Südafrika kennen.

Für Trainer*innen

Diese Schulungsmaterialien können weltweit eingesetzt werden und unterstützen Personen, die auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene Seminare durchführen, sowie Ausbilder*innen in Naturschutzkursen, M.Sc.- oder M.Phil.-Programmen im Naturschutz oder speziellen Trainingsprogrammen.

Die Schulungsmaterialien umfassen (auf Englisch)

  1. Overall objectives
  2. Matrix of learning objectives
  3. Modular learning plans overall structure
  4. Trainer briefing sheets
  5. Online training instructions
  6. Assessment Methodology Webinar/Workshop (Word)
  7. Script Module (Excel) and Presentation (ppt) for each Module:
  • Module A: Introduction to OECMs
  • Module B: Identifying potential OECMs
  • Module C: Consent and candidate OECM
  • Module D: Recognising and supporting OECM
  • Module E: Reporting OECMs
  • Module F: OECM action plans

Kontakt

Andrea Höing
M.Sc. / M.I.N.C. Master of International Nature Conservation
Konzeption von Veranstaltungen, Seminarreihe "Naturschutz in der Entwicklungszusammenarbeit", Zusammenarbeit mit BirdLife
038301 86-115
Zurück nach oben