Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Meere

Meere sind die größten Ökosysteme der Erde und beherbergen vielgestaltige Lebensräume für unzählige Tier- und Pflanzenarten. Gesunde Meeresökosysteme besitzen überlebenswichtige Funktionen für die marine Biodiversität ebenso wie für uns Menschen. Sie stellen den größten natürlichen Speicher für Kohlendioxid dar und können somit Klimaveränderungen abpuffern.

Die ständig intensiver werdende Nutzung der Meere, auch der deutschen Nord- und Ostsee, gefährdet die marine Lebensvielfalt und die Ökosystemfunktionen zunehmend. Der Meeresnaturschutz steht vor der Herausforderung, die marine Biodiversität und damit das Klima zu schützen und eine nachhaltige, ökosystemverträgliche Nutzung der Meere zu fördern. In Deutschland wird der Meeresnaturschutz in einer bundesstaatlichen Aufgabenteilung wahrgenommen. Der Bund trägt Verantwortung für die internationale Zusammenarbeit, im Bereich der Gesetzgebung sowie bei der Ausführung von Bundesgesetzen im Bereich der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) und des Festlandssockels jenseits der 12-Seemeilen-Grenze. Das BfN ist seit 2010 für diesen Bereich die zuständige Naturschutzbehörde. Für die deutschen Küstengewässer sind die Bundesländer zuständig.

Unsere Themenbereiche

Alles zum Thema

Aktuelles

Projekte

Publikationen

Daten & Fakten

Alle Meldungen zum Thema
Alle Projekte zum Thema
Alle Publikationen zum Thema
Alle Daten & Fakten zum Thema
Zurück nach oben