Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

23701 Mainz-Ingelheimer Rheinebene


Landschaftstyp:

3.12 Obstbaulandschaft (Kulturlandschaft mit Obstanbau)



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

84 km²



Beschreibung:

Die Mainz-Ingelheimer Rheinebene umfasst die Bereiche der linksrheinischen Niederterrasse von Bingen bis nach Mainz, welche sich im Westen etwa 3 bis 4 km breit in etwa 80 m ü. NN bis an den Rand des Rheinhessischen Hügelland erstreckt und sich im Osten im Bereich des Mainz-Ingelheimer Sandes mit pleistozänen Flugsanden und Dünen überdeckt fortsetzt. Der Rheinstrom erfährt in diesem Teilabschnitt mit etwa 1 km Breite seine größte Ausdehnung im Oberrheinischen Tiefland. In diesem befinden sich zahlreiche waldreiche Aueinseln, welche teilweise auch als Grünland oder für den Obstanbau genutzt werden. Auf den Flächen der Niederterrasse herrscht bei sommerwarmem, trockenem Klima mit etwa 500 mm Niederschlag im Jahr Acker- und Obstbau auf tonigen, kalkhaltigen Lehmen vor. Auf den Flugsandflächen wird Obst-, Gemüse- und Spargelanbau betrieben.
Oberhalb der Selzmündung ist noch artenreicher Auwald vorhanden, sonst überwiegt Grünlandnutzung im direkten Überschwemmungsbereich bis zur Niederterrassenkante.
Auf den von landwirtschaftlicher Nutzung ausgenommenen Flächen im Bereich der Flugsanddünen befinden sich Reste der ursprünglichen xero- und thermophilen Flora, so beispielsweise im Naturschutzgebiet "Mainzer Sand". Bestände der Riedgrasvegetation befinden sich im Bereich der zeitweilig überschwemmten Niederterrassenrinne.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 30,6 %
Vogelschutzgebiete 49,37 %
Naturschutzgebiete 29,71 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 3,96 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 51,27 %


Abgrenzung der Landschaft 'Mainz-Ingelheimer Rheinebene' (23701)

Abgrenzung der Landschaft "Mainz-Ingelheimer Rheinebene" (23701)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken