Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

54204 Haarstrang


Landschaftstyp:

4.2 Ackergeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

337 km²



Beschreibung:

Langgestreckter, leicht gerundeter von Osten nach Westen langsam von 384 m ü. NN auf 123 m ü. NN abfallender aus Kalken aufgebauter Höhenrücken. Nach Süden fällt er verhältnismäßig steil zu den dort verlaufenden Tälern v.a. der Möhn ab, nach N neigt er sich sanfter. Vor allem im Norden, teilweise auch im Süden wird der Höhenzug durch Dellen gegliedert, die oft Ausgangspunkt von Trockentälchen sind. Die Böden werden meist aus Rendzinen, an den Hängen auch von Lössdecken gebildet. Der Höhenrücken ist fast waldfrei und zum überwiegenden Teil ackerbaulich genutztGrößere Abschnitte der Landschaft liegen im EU-Vogelschutzgebiet Hellwegbörde. Zwei Standortübungsplätze sind in dieser Landschaft als landesplanerisch gesicherte Gebiete zum Schutz der Natur ausgewiesen: Hengsen-Opherdicke, der auch zwei NSG einschließt und strukturreiche Nass- und Feuchtwiesen sowie Magergrünland umfasst, die Lebensraum für zahlreiche gefährdete Vogel-, Fledermaus-, Amphibien-, Libellen-, Heuschrecken- und Schmetterlingsarten bieten, und Büecke, ein Magerbrachlandkomplex mit u.a. einem landesweit bedeutsamen Vorkommen der vom Aussterben bedrohten Bombina variegata (Gelbbauchunke).



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 0,57 %
Vogelschutzgebiete 42,48 %
Naturschutzgebiete 1,26 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 43,72 %


Abgrenzung der Landschaft 'Haarstrang' (54204)

Abgrenzung der Landschaft "Haarstrang" (54204)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken