Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

6202 Talzüge von Amper und Glonn


Landschaftstyp:

3.11 Strukturreiche Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Donauniederung, Iller-Lech-Platte, Niederbayerisches Hügelland und Oberbayerische Schotterplatten



Fläche:

194 km²



Beschreibung:

Amper und Glonn mit ihren breiten und großflächig vermoorten Talräumen stellen zwei wichtige Vorfluter des welligen Donau-Isar-Hügellandes dar. Die Amper verbindet den Ammersee im Jugmoränengebiet (530 m ü. NN) mit der Isar bei Moosburg (421 m ü. NN) im Einflußbereich der Oberen Süßwassermolasse. Der Ammersee selbst zählt zur Landschaft "Ammer-Loisach-Hügelland mit dem Oberlauf der Isar" (Nr. 3700). Das Glonntal durchschneidet als 1 bis 1,5 km von Grünland geprägtes breites Band die Hochfläche des Donau-Isar-Hügellandes, während das Ampertal zwischen Grafrath und Fahrenzhausen grünlandarm ist, aber vereinzelte Waldstandorte aufweist.
Sowohl die Aue als auch die Terrassen werden intensiv agrarisch genutzt für den Mais- und Getreideanbau, Grünlandnutzung wird zu einem geingeren Anteil betrieben.
Hohen naturschutzfachlichen Wert stellt die großflächige Vermoorung des Ampermoos am Ammersee dar. Von Bedeutung sind außerdem die stellenweise noch naturnahen Uferbereiche der regulierten Flüsse mit einer Reihe sehr gut erhaltener Altwässern, gewässerbegleitenden Gehölzsäumen, Resten einer Hart- und Weichholzaue und Sumpfwäldern, die im FFH-Gebiet "Ampertal" geschütz sind. Von der einst das ganze Tal einnehmenden Feuchvegetation sind nur noch wenige für den Artenschutz wertvolle Flächen erhalten. Mehrere Wiesenbrüterflächen sind entlang der Talzüge kartiert worden; das Ampermoos gehört zum RAMSAR-Gebiet ?Ammersee?. Glonn- und Amperaue stellen für die Landschaft wichtige Vernetzungselemente dar, die aber durch den hohen Siedlungsdruck im Großraum München und den Druck der Intensivlandwirtschaft belastet werden.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 13,89 %
Vogelschutzgebiete 2,86 %
Naturschutzgebiete 4,26 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 4,51 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 15,86 %


Abgrenzung der Landschaft 'Talzüge von Amper und Glonn' (6202)

Abgrenzung der Landschaft "Talzüge von Amper und Glonn" (6202)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken