Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

67102 Untere Störniederung


Landschaftstyp:

4.1 Grünlandgeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

417 km²



Beschreibung:

Der Landschaftscharakter der Störniederung wird vom Grünland bestimmt. Im Osten fließt die Schmalfelder Au der Stör entgegen, die sich bei Bad Bramstedt mit der Osterau zur Bramau verbindet. Unterhalb von Wrist vereinigen sich Bramau und Stör zur eigentlichen 8 km breiten und vermoorten Störniederung, die die Wilstermarsch von der Krempermarsch trennt. Nur der Unterlauf der Stör fließt noch in seinem ursprünglichen Flußbett, ist aber auch hier durch Eindeichung von seinen ursprünglichen Retentionsräumen abgetrennt. Flachmoore, die heute als Grünland genutzt werden, begleiten den Flußverlauf. Vielfach sind ihnen Hochmoore aufgewachsen, die jedoch überwiegend degradiert sind..
Die Störniederung wird durch überwiegende Grünlandnutzung geprägt. Ackernutzung findet nur zu geringen Teilen statt. Bei Lägerdorf südlich von Itzehoe im Westen des Landschaftsraumes gelegen treten Schichten von Schreibkreide auf. Diese stellen die größten Kreideaufschlüsse Deutschlands dar und werden in großen Tagebauen abgebaut.
Die Störniederung ist eine wichtige Biotopverbundachse in Schleswig Holstein. Der gesamte Unterlauf wurde als FFH-Gebiet gemeldet. Von herausragender Bedeutung sind außerdem die Binnendünenfelder und ausgedehnten Flugsanddecken, die vor allem entlang der Fließgewässer vorkommen, aber nur noch teilweise mit natürlicher bzw. naturnaher Vegetation bewachsen sind. Sie besitzen jedoch ein besonderes Entwicklungspotenzial. Die Binnendünen Nordoe südlich von Itzehoe wurden als FFH-Gebiet gemeldet ebenso wie das NSG "Barker Heide", einer der größten erhaltenen Heidereste. Der Anteil dieser Flächen an der Gesamtlandschaft ist jedoch vergleichsweise gering.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 5,38 %
Vogelschutzgebiete 1,83 %
Naturschutzgebiete 1,41 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 6,89 %


Abgrenzung der Landschaft 'Untere Störniederung' (67102)

Abgrenzung der Landschaft "Untere Störniederung" (67102)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Blick über die untere Störniederung bei Itzehoe nach Osten (Foto: Christof Martin)

Blick über die untere Störniederung bei Itzehoe nach Osten (Foto: Christof Martin)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken