Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Bisherige Nachweise von Bsal


Karte 1: Dargestellt sind die bisherigen Nachweise von Bsal in Amphibien-Populationen aus Deutschland aus dem F+E Vorhaben und den Nachbarländern (aus Spitzen-van der Sluijs et al. (2016)). Rote Kreise zeigen Bsal-infizierte Feuersalamandervorkommen an (in vielen wurden auch infizierte Molche gefunden). Rote Dreiecke zeigen infizierte reine Molchpopulationen an (Bsal konnte inzwischen bei allen einheimischen Molcharten nachgewiesen werden). Gelb hinterlegt ist das Verbreitungsgebiet des Feuersalamanders (Quellen: The International Union for Conservation of Nature, IUCN, Quelle Hintergrundkarte: Openstreetmap.org)