Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

7423-341 Neidlinger Alb (FFH-Gebiet)

Bundesland

Baden-Württemberg

Region und Gebietsgröße


1.570,11 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
7140 Übergangs- und Schwingrasenmoore
7220 Kalktuffquellen
6210 Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
6230 Artenreiche Borstgrasrasen
6410 Pfeifengraswiesen
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
8160 Kalkschutthalden der kollinen bis montanen Stufe
8210 Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation
9180 Schlucht- und Hangmischwälder
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
8310 Nicht touristisch erschlossene Höhlen
9110 Hainsimsen-Buchenwälder
9130 Waldmeister-Buchenwälder
9150 Orchideen-Kalk-Buchenwälder
5130 Wacholderbestände auf Zwergstrauchheiden oder Kalkrasen
6110 Basenreiche oder Kalk-Pionierrasen

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Säugetiere Myotis myotis
Amphibien / Reptilien Bombina variegata
Wirbellose Tiere Callimorpha quadripunctaria, Rosalia alpina
Pflanzen Dicranum viride

Beschreibung

28 Höhlen.Albvorland mit erodiertem Vulkankegel, bewaldeter Albtrauf mit tief eingekerbten, tw. wasserführenden Klingen, verschiedene Grünlandtypen, Streuobstgürtel und Heiden auf Mittlerem Jura, Relikte des Albvulkanismus: Randecker Maar und Schopfloche


zurück zur Trefferliste
neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2013).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 05.06.2018

 Artikel drucken