Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Nationale Konferenz zur subterranen Biodiversität in Deutschland

Internationale Naturschutzakademie
Gebiete und Lebensräume
Biologische Vielfalt
Fachforum
Datum, Uhrzeit
13.09.2022 (Di.) 18:00 Uhr
 
17.09.2022 (Sa.) 10:30 Uhr
Veranstaltungsort
Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm
Veranstalter*in
Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. (VdHK), Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Leitung
Bärbel Vogel und Stefan Zaenker (VdHK), Ute Feit (BfN)
Zielgruppe
Expert*innen und Interessierte der Höhlen- und Karstforschung sowie der subterranen Biodiversität in Deutschland
Anmeldung

Das Monitoring von unterirdischen Lebensräumen und den darin vorkommenden Arten ist eine wichtige und anspruchsvolle Aufgabe. Es gibt nur wenige Experten auf diesem Gebiet, was das Wissen über den Lebensraum Höhle und grundwassergebundene Ökosysteme stark einschränkt. In der Europäischen Union fehlt es derzeit an einer gemeinsamen Strategie zur Bewertung unterirdischer Lebensräume, und über offizielle Stellen sind nur wenige Informationen verfügbar. In Deutschland bildet der Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. (VdHK) seine Mitglieder gezielt in biospeläologischen Fragen aus, um einen einheitlichen Standard zur biologischen Bewertung subterraner Lebensräume zu etablieren.

Mit dieser Konferenz sollen Höhlenforscher in die Lage versetzt werden, mit Hilfe entsprechender Artenkenntnis, einen Beitrag zur Bewertung von Höhlen, künstlichen Hohlräumen und grundwassergebundenen Ökosystemen zu leisten. Cavernicole Tierarten sollen leichter erkannt werden können, entsprechende Sammel- und Konservierungsmethoden und hierzu geeignete App- und Datenbanksysteme vorgestellt werden. Dazu wird in Fachbeiträgen auf einzelne Tiergruppen speziell eingegangen, sowie in Workshops an biospeläologischen Themen gearbeitet.

Kontakt im BfN

Ute Feit
Rechtsassessorin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Aktuelle Schwerpunkte: Recht, Digitalisierung, Bioökonomie und Jugendbeteiligung
038301 86-131
Zurück nach oben