Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



ID 026 - Wittwesee, BB

Gebietsnummer:

Kraniche ©Uschi Dreiucker (moorhenne) / PIXELIO
Kraniche ©Uschi Dreiucker (moorhenne) / PIXELIO

026

Gebietsname:

Wittwesee

Schutzzeit:

September – November & Februar – April

Gebietsfläche (in Hektar):

1.244


Kurzbeschreibung des Gebiets:

Im Norden Brandenburgs liegt rund um den Stechlinsee und seine zahlreichen umliegenden Gewässer wie den Wittwesee der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Im Rahmen eines EU-LIFE Projektes möchten die EU und das Land Brandenburg diese vom Wasser geprägte Landschaft mit ihren nährstoffarmen Klarwasserseen erhalten. Ausgedehnte Waldgebiete, Moore und Moorwälder bieten Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Als Rast- oder Überwinterungsgebiet vieler Vogelarten, insbesondere des Kranichs, ist der Wittwesee mit seinen angrenzenden Flächen von besonderer Bedeutung.



Luftfahrt-bedeutsame Vogelarten:

Gesamtpopulation (Durchschnittswert): 1.800


    Kranich ©Jürgen Radzieja / PIXELIO
    Kranich ©Jürgen Radzieja / PIXELIO

Links zu Biotop- und Arteninfodatenbanken:

Natursportinfo: Informationen zu Tierarten und Lebensräumen 


Gebietskarte (aus ICAO 2010):

ID 026 Wittwesee ICAO 2010 (© DFS)
Gebietsdarstellung aus ICAO Karte 2010: ID 026 Wittwesee (© DFS)

Luftbilder des Gebietes:


Zu diesem Gebiet liegen uns zur Zeit leider noch keine Luftbilder vor.

Vielleicht können Sie uns helfen: Verfügen Sie über Luftbilder oder haben Sie die Möglichkeit solche Aufnahmen aus der empfohlenen Höhe (oder höher) zu erstellen? Wenn ja, könnte hier bald Ihr Bild zu sehen sein.

Kontakt: Michael Pütsch puetschm@bfn.de


Bilder von Arten & Lebensräumen:


Kraniche ©Uschi Dreiucker (moorhenne) / PIXELIO
Kraniche ©Uschi Dreiucker (moorhenne) / PIXELIO

Auf Wiesen, Äckern und Feldern suchen Kraniche Nahrung, um genügend Energiereserven für ihren teilweise mehrere tausend Kilometer langen Zug in die Winterquartiere anzulegen.


Kraniche ©Uschi Dreiucker (moorhenne) / PIXELIO
Kraniche ©Uschi Dreiucker (moorhenne) / PIXELIO

Mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,20 Metern und einer Körpergröße von bis zu 1,20 Metern zählt der Kranich zu den größten heimischen Vogelarten.

Letzte Änderung: 19.03.2010

 Artikel drucken