Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Naturverträgliche Gestaltung des touristischen Angebots


Pfad durch Moorlandschaft Murnauer Moos, Alpenvorland (Bildautorin B. Engels)

Naturerlebnisangebote liegen voll im Trend: für 55,4 Prozent der deutschen UrlauberInnen ist "Natur erleben" als Reisemotiv "sehr wichtig" (F.U.R. Reiseanalyse 2015). Und immer mehr Regionen vermarkten Naturerlebnis aktiv. Mit der konsequenten Ausrichtung von Angeboten und deren Marketing an den Wünschen und Bedürfnissen der Reisenden, sollten die Potenziale von Naturerlebnisangeboten für einen nachhaltigen Tourismus besser genutzt werden. Dazu gilt es, Nachhaltigkeitsgesichtspunkte stärker bei der Produkt-entwicklung zu berücksichtigen.

Die NBS setzt beispielsweise zum Ziel, dass 10% der TourismusanbieterInnen bis zum Jahr 2020 ökologische Kriterien erfüllen. Die Entwicklung solcher Kriterien für verschiedene touristische Segmente spielt für das Erreichen dieser Zielsetzung eine wichtige Rolle. Daher hat das BMU/BfN die Entwicklung der Umweltdachmarke Viabono aktiv unterstützt und begleitet. Den AnbieterInnen touristischer Produkte wird dadurch die Möglichkeit gegeben, Einsparungspotenziale durch Umweltschutzmaßnahmen zu nutzen sowie umweltorientiertes Handeln als zusätzliche Leistung zu kommunizieren. Dieses und weitere Projekte des BfN dienen der Umsetzung der Ziele der NBS.

Biodiversität (Bildautorin B. Engels)

Immer noch managet ein Großteil tourismuswirtschaft-licher Betriebe fernab eines nachhaltigen Tourismus-konzeptes. Wie können diese AkteurInnen sensibilisiert werden und wie lassen sich Anreize für naturverträgliches Handeln schaffen?  

 

Zu den Projekten

Gütesiegel CSR im Tourismus

Corporate Social Responsibility (CSR) ist in aller Munde und hat auch die Tourismusbranche erreicht. Die Integration von Biodiversiät in aktuelle CSR-Prozesse ist ein aktuelles Thema des BfN.  

Zum Projekt

Logo des Bundeswettbewerbs Nachhaltige Tourismusdestinationen

Dass Nachhaltigkeit auch in den deutschen Tourismusregionen angekommen ist, beweist der Bundeswettbewerb "Nachhaltige Tourismusdestinationen". Durch die Vergabe von Sonderpreisen werden spezielle Verdienste gewürdigt.

Zum Projekt

 Das praxisorientierte Vorhaben "Finden von Nachhaltigkeitsinformationen bei Urlaubsreisen (FINDUS)" beschäftigte sich mit der Frage, wie die Auffindbarkeit nachhaltiger Urlaubsreiseangebote auf gängigen (Online-)Buchungswegen verbessert und so die Anzahl von Buchungen solcher Angebote gesteigert werden kann. Zum Vorhaben

Partner der Nationalen Naturlandschaften im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer (Bildautor: EUROPARC Deutschland)

Partner-Initiativen für nationale Naturlandschaften entstehen in enger Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung eines Schutzgebiets und regional ansässigen Betrieben. VerbraucherInnen können diese als orientierungsstiftende Gütesiegel im nachhaltigen Tourismus dienen 

Zu den Projekten

Naturerlebnisangebote: Broschüre des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin (Bildautorin B. Engels)

Als touristisches Reiseziel wird Deutschland immer beliebter. Im Rahmen des Vorhabens werden Schwächen in der Angebotsstruktur angegangen, welche einer steigenden Nachfrage nach Qualität und Naturerlebnis gerecht werden muss.  

Zu den Projekten

Wander-Wegweiser "Moos-Rundweg" (Bildautor: B. Engels)

Die deutschen Gebirgs- und Wandervereine legen mit der Pflege und Markierung von 190.000 km Wanderwegen den Grundstein für ein flächendeckendes Wandervergnügen. Die „Digitale Wanderwegeverwaltung“ umfasst die Einrichtung eines bundesweit einheitlichen Systems, mit dem Wanderwege im Internet erfasst und online verwaltet werden. Zum den Projekt

Links

Naturschutz und Gesundheit
NatGesIS

Letzte Änderung: 19.07.2017

 Artikel drucken