Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

19003 Prims-Theel-Tal


Landschaftstyp:

3.1 Gehölz- bzw. waldreiche Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Süddeutsches Stufenland mit seinen Randgebirgen und dem Oberrheinischen Tiefland



Fläche:

73 km²



Beschreibung:

Die Landschaft besteht aus der 1 bis 2 km breiten, geröllreichen, anmoorigen Talaue der Prims, die von besiedelten Terrassenleisten gesäumt wird, die flussaufwärts steiler werden und den 60 m höher liegenden ziemlich ebenen und großenteils bewaldeten kiesig-sandigen Terrassenkörpern auf der Nord-Seite des Tals. Aus der von Auelehm angefüllten, steil in die umgebenden Höhen eingesenkte Lebacher Talweitung, mündet die Theel in die Prims. Die Talsohlen liegen ungefähr auf 180 bis 220 m ü. NN. Die Flüsse pendeln natürlicherweise in engen Mäandern über die ganze Breite ihrer Talsohlen, jedoch sind die Auen durch Entwässerungs- und Begradigungsmaßnahmen verändert worden, um Fläche für landwirtschaftliche Nutzung zu schaffen.
Die Talauen sind meist durch Grünland genutzt, weiter von den Gewässern entfernt auch als Ackerland. Der Unterlauf der Prims ist von zahlreichen Kiesabbaustellen geprägt, die mittlerweile oft als Angelweiher genutzt werden. Die Talhänge sind oft bewaldet.
Es gibt drei kleinere NSG in der Landschaft, dazu noch einige FFH-Flächen in den Primsauen und als Ausläufer des Naturschutzgroßvorhaben Ill.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 1,61 %
Vogelschutzgebiete 0,63 %
Naturschutzgebiete 1,64 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0,85 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 2,92 %


Abgrenzung der Landschaft 'Prims-Theel-Tal' (19003)

Abgrenzung der Landschaft "Prims-Theel-Tal" (19003)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken