Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

70214 Ostholsteinische Ostseeküste


Landschaftstyp:

1.2 Ausgleichsküstenlandschaft der Ostsee



Großlandschaft:

Norddeutsches Tiefland



Fläche:

140 km²



Beschreibung:

Südlich des Oldenburger Grabens von Grömitz bis nach Travemünde erstreckt sich die Ostholsteinische Ostseeküste. Die Jungmoränenlandschaft Ostholsteins erstreckt sich hier bis an die Ostsee. Im Bereich der Küstenerosion sind Steilküsten ausgebildet, die in vielen Fällen bewaldet und bebuscht sind, in anderen Bereichen dagegen findet aktiver Abbruch statt und der Bewuchs besteht aus Moosen und Kräutern. Fast der gesamte Küstenstreifen ist hier durch Ortschaften und Fereinsiedlungen bebaut. Lediglich Im Bereich zwischen Grömitz und Neustad sind noch längere unbesiedelte Abschnitte zu finden.
Zwischen Grömitz über Neustadt, Haffkrug, Scharbeutz und Timmendorfer Strand sind Zentren der touristischen Nutzung der Ostseeküste. Die agrarische Nutzung des Hinterlandes ist intensiv. In den meisten Fällen findet Marktfruchtanbau statt. Bevorzugte Feldfrüchte sind Raps, Weizen und Gerste. Die Nutzung erstreckt sich in den meisten Fällen bis zur Abbruchkante.
Im Bereich des Neustädter Binnenwassers sind noch Salzwiesen ausgebildet. Die Steilküstenbereiche sind einer der wenigen von Natur aus dynamische Lebensräume in der Kulturlandschaft und haben auch eine hohe Bedeutung im Biotopverbund. Die Flachwasserbereiche der Ostsee sind wichtige Lebens- und Durchzugsräume für die Avifauna, allerdings finden sich hier aufgrund der intensiven touristischen Nutzung keine aquatischen Schutzgebiete. Größere Schutzgebiete sind im Bereich des Hemmelsdorfer Sees sowie des Neustädter Binnenwassers ausgewiesen



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 6,78 %
Vogelschutzgebiete 4,39 %
Naturschutzgebiete 4,16 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 6,78 %


Abgrenzung der Landschaft 'Ostholsteinische Ostseeküste' (70214)

Abgrenzung der Landschaft "Ostholsteinische Ostseeküste" (70214)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Ackerbaulich geprägte Jungmoränenlandschaft im Hinterland der Ostseeküste bei Bliesdorf (Foto: Christof Martin)

Ackerbaulich geprägte Jungmoränenlandschaft im Hinterland der Ostseeküste bei Bliesdorf (Foto: Christof Martin)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken