Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Tagungskalender

Ort:
Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm
D -18581 Putbus
Hinweise zur Anreise
Info:
Frau Finger, Tel.: 038301-86-112, Fax: 038301-86-117,
Martina.Finger@bfn.de

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Tagungszeiträume jeweils einen Anreisetag und einen Abreisetag beinhalten.



Hochschulkurs "Naturmanagement auf Agrarflächen"

23.09.2018 - 27.09.2018

Veranstalter
Bundesamt für Naturschutz
Leitung
Dr. Ralf Grunewald, BfN Dr. Rainer Oppermann, IFAB Mannheim
Teilnehmer
Studierende in Master-Studiengängen von Hochschulen und Universitäten der Bereiche Landwirtschaft, Agrarbio-logie, Biologie, Ökologie, Umweltwissenschaften, etc.. In Zukunft ist vorgesehen, den Kurs nur interessierten Studiengängen anzubieten, die den Kurs als Wahlpflicht-modul integrieren können. Der Wochenkurs ist für ca. 18 Teilnehmer/innen ausge-legt. Interessierte Studierende können sich bewerben. Die Auswahl erfolgt auf der Basis der Bewerbung. Die Studierenden müssen, auch als Leistungsnachweis, vorbereitende Arbeiten erbringen, die auf Wunsch be-wertet werden können. Für die vorbereitenden Aufgaben und die aktive Teilnahme beträgt der Zeitumfang circa 65 Stunden. Die Vergabe von Credit points erfolgt durch den jeweiligen Studiengang. Kurssprache ist deutsch.

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ist maßgeblich für das Einkommen vieler Landwirte und für Fördermaßnahmen im Ländlichen Raum. In der GAP ist als Ziel ausdrücklich eine Verbesserung der Umweltsituation und insbesondere auch der Biodiversität genannt, was u.a. durch die Stärkung der Beratung erreicht werden soll.
Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Umsetzung nicht zufriedenstellend erfolgt. Zum Teil fehlt es an geeigneten Maßnahmen, z.T. an einer qualifizierten Umsetzung in der Fläche in Zusammenarbeit mit den Landwirten / Landwirtinnen. Offensichtlich ist auch, dass Absolvent/inn/en von Studiengängen der Landwirtschaft und der Ökologie (Biologie, Umweltwissenschaften etc.) mit jeweils einseitiger Spezialisierung kaum als Fachkräfte für die Umsetzung von Biodiversitäts- und Umweltbelangen mit der Landwirtschaft geeignet sind.
Als ersten Schritt in Richtung der Entwicklung von adäquaten Ausbildungsgängen an den Hochschulen wird nun ein entsprechender einwöchiger Intensivkurs "Naturmanagement auf Agrarflächen" angeboten. Dabei wird großer Wert auf eine gleichrangige Vermittlung von Wissen und auf praktische Übungen gelegt, um die Studierenden mit Praxissituationen in landwirtschaftlichen Betrieben und in konkreten landschaftlichen Situationen vertraut zu machen.
Der Kurs gliedert sich in drei Module und eine Exkursion:
" Modul 1 "Landwirtschaft und Umwelt - Landwirtschaftliche Betriebsabläufe als Eckpunkte für Naturschutz mit der Landwirtschaft"
" Modul 2 "Ökologische Grundlagen für die Naturberatung - Allround- und Ad hoc- Erfordernisse zu jeder Jahreszeit"
" Modul 3 "Praxis der Naturberatung für die Landwirtschaft - Anforderungen und Abläufe"

Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars sowie eines Lebenslaufs bis 20. Juni 2018 an carmen.ahrend@bfn.de

Flyer

Letzte Änderung: 12.06.2018

 Artikel drucken