Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Schulwandern

Sieger stehen fest!

  • Gemeinsame Pressemitteilung vom Deutschen Wanderverband und BfN
  • Schulwander-Wettbewerb: Fachjury hat entschieden / Online Voting für Publikumspreis noch bis 30. September
Titelbild

Titelbild - Wanderbroschüre

Kassel/Bonn, 9. September 2015: Vom 1. Mai bis zum 31. Juli 2015 sind bundesweit Schulklassen und AG’s zum Schulwander-Wettbewerb Biologische Vielfalt angetreten. Eine Fach-Jury hat nun über die Gewinner entschieden.

Am Wettbewerb nahmen rund 130 Schulklassen und -gruppen aus 13 Bundesländern teil. Über 4300 Kinder und Jugendliche lernten so die Natur ihrer Heimat neu kennen. Franz-August Emde, Pressesprecher des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) und Mitglied des Wettbewerbes ist begeistert: „Biologische Vielfalt erlebbar werden zu lassen ist das Ziel dieses Wettbewerbes. Es ist beeindruckend mit welcher Ideenvielfalt die Teilnehmer das Thema aufgegriffen haben.“

Prämiert wurden die besten Wettbewerbsbeiträge in drei Altersgruppen.

Der jeweils 1. Preis geht an:

Kategorie 1. und 2. Klasse: Klasse 2b der Grundschule „Saaletal“ in Jena, Thüringen mit ihrer „Wanderung auf den Jagdberg bei Jena“.

Kategorie 3.-5. Klasse: Klassen 5a, 5b und 6 der Grundschule Prieros in Heidesee, Brandenburg, mit ihren „Wanderungen zum Thema biologische Vielfalt“.

Kategorie ab 6. Klasse: Wahlpflichtkurs Klasse 7 der Schule im Augustental in Schleswig-Holstein mit der „Artenvielfalt-Rallye und Internet-Karte zum Naturlehrpfad von Schönkirchen“.

Doch der Wettbewerb ist noch nicht vorbei, denn bis zum 30. September 2015 ist auf schulwandern.de das Online-Voting freigeschaltet. Die Wanderung mit den meisten Stimmen erhält den Publikumspreis, eine Klassenfahrt in eine Deutsche Jugendherberge im Wert von 1.500 Euro. Die Wanderungen der Wettbewerbssieger und alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge können auf schulwandern.de nachgelesen werden.

Der Jury gehörten an: Franz-August Emde (Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundesamtes für Naturschutz), Werner Mohr (Vizepräsident des Deutschen Wanderverbandes) und Silvia Röll (Bundesvorsitzende der Deutschen Wanderjugend).

Die Jury bewertete die Wettbewerber nach festgelegten Kriterien. Es wurde geschaut, wie gut den Teilnehmern die Verknüpfung von Spaß im Freien mit der Wissensvermittlung rund um die biologische Vielfalt gelungen ist. Ob die Kinder und Jugendlichen in die Planung der Wanderung vorab miteinbezogen wurden und ob die Wünsche der Schüler seitens der Betreuer wahrgenommen und umgesetzt wurden. Außerdem stand die Frage im Fokus, ob die Schulklassen bei ihrer Wanderung etwas Außergewöhnliches und nicht Alltägliches erlebt haben und wie es um den Nachmacheffekt für andere Klassen bestellt ist. Für die oberen Klassen kam ein zusätzliches Kriterium hinzu: Hier bewertete die Jury auch die eingereichten Ideen für den Schutz der Arten und Lebensräume.

Der Wettbewerb findet im Rahmen des Projekts „Schulwandern - Draußen erleben. Vielfalt entdecken. Menschen bewegen.“ statt. Dieses Projekt führt der Deutsche Wanderverband (DWV) gemeinsam mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) durch. Es wird über das Bundesprogramm Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesumwelt-ministeriums (BMUB) gefördert.

Der Wettbewerb und insbesondere die vielen attraktiven Preise sind nur dank einer Vielzahl von Partnern möglich, die der DWV für diese Bildungsinitiative gewinnen konnte. Dazu gehören das Deutsche Jugendherbergswerk, Garmin, AOK - Die Gesundheitskasse, AlnaturA, die Arbeitsgemeinschaft Umweltmobile und zahlreiche weitere Sponsoren.

Der nächste Schulwander-Wettbewerb zur Biologischen Vielfalt findet vom 1. Mai – 31. Juli 2016 statt.

Ansprechpartnerinnen für das Projekt Schulwandern:
Andrea Metz, Tel.: 0561 – 93873-24, a.metz@wanderverband.de

Uschi Vortisch, Tel.: 0561 – 93873-23, u.vortisch@wanderverband.de

Weitere Infos: www.schulwandern.de

Pressekontakt: Deutscher Wanderverband, Jens Kuhr,

Tel. (05 61) 9 38 73-14, E-Mail: j.kuhr@wanderverband.de

Informationen zum Bundesprogramm Biologische Vielfalt finden Sie unter http://www.bundesprogramm.biologischevielfalt.de/bundesprogramm.html


Das BfN bei Twitter. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Twitter nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei XING. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf XING nur zu lesen, wird kein Account benötigt.
Das Bundesamt für Naturschutz bei Facebook. Sie verlassen bfn.de: Um die Inhalte auf Facebook nur zu lesen, wird kein Account benötigt.

Letzte Änderung: 09.09.2015

 Artikel drucken