Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



ID 042 - Bodensee, BY

Gebietsnummer:

Lindau im Bodensee ©Oberle Peter / PIXELIO
Lindau im Bodensee ©Oberle Peter / PIXELIO

042

Gebietsname:

Bodensee

Schutzzeit:

September - April

Gebietsfläche (in Hektar):

1.389


Kurzbeschreibung des Gebiets:

Das Vogelschutzgebiet am bayerischen Bodensee bei Lindau ist wichtiges Mauser-, Rast- und Überwinterungsgebiet für Wasservögel und Feuchtgebiet von nationaler Bedeutung mit Flachwasserbereichen in mehreren Buchten. Ab Spätsommer/Herbst fällt in der Regel der Wasserspiegel bis zu 2 Meter und gibt vegetationsarme Schlickflächen frei, die zusammen mit den lückigen Sandrasen, Röhricht und vegetationsreichen Flachwasserzonen bedeutende Nahrungs- und Brutplätze bilden. So lässt sich am Bodensee in der Reutiner Bucht z.B. die größte bayerische Brutkolonie des Haubentauchers finden.



Luftfahrt-bedeutsame Vogelarten:

Gesamtpopulation (Durchschnittswert): 10.000


Links zu Biotop- und Arteninfodatenbanken:

Natursportinfo: Informationen zu Tierarten und Lebensräumen 


Gebietskarte (aus ICAO 2010):

ID 042 Bodensee ICAO 2010 (© DFS)
Gebietsdarstellung aus ICAO Karte 2010: ID 042 Bodensee (© DFS)

Luftbilder des Gebietes:


Lindau im Bodensee ©Oberle Peter / PIXELIO
Lindau im Bodensee ©Oberle Peter / PIXELIO

Luftbild der über einen Damm mit dem Festland verbundenen Insel mit der Lindauer Altstadt.


Bilder von Arten & Lebensräumen:


Bodensee ©Beate / PIXELIO
Bodensee ©Beate / PIXELIO

Ca. 98 Prozent der Fläche des Europäischen Vogelschutzgebietes um den bayerischen Teil des Bodensees im Alpenvorland bestehen aus Wasserflächen.


Haubentaucher ©Jannes Bayer
Haubentaucher ©Jannes Bayer

Die Reutiner Bucht mit ihrem unverbauten, naturnahen Ufer beherbergt die größte bayerische Brutkolonie des Haubentauchers.

Letzte Änderung: 22.03.2010

 Artikel drucken