Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaften

Naturschutzfachliche Bewertung der Landschaften in Deutschland (II)

WertstufeAnzahl LandschaftenFlächenanteil Deutschlands in Prozent Charakterisierung
Besonders schutzwürdige Landschaften8912,3Vorkommen besonderer Biotoptypen
Vorkommen gefährdeter Tier- und Pflanzenarten
hoher Schutzgebietsanteil
über dem Durchschnitt liegender Anteil unzerschnittener verkehrsarmer Räume
Schutzwürdige Landschaften9910,8geringerer Schutzgebietsanteil als bei besonders schutzwürdige Landschaften
bei ähnlichem Schutzgebietsanteil stärkere Zerschneidung durch Verkehrswege
Schutzwürdige Landschaften mit Defiziten27331,6im Bundesdurchschnitt liegender Schutzgebietsanteil
unterschiedlicher Anteil unzerschnittener verkehrsarmer Räume
Landschaften mit geringerer naturschutzfachlicher Bedeutung33841,7unterdurchschnittlicher Schutzgebietsanteil
unterdurchschnittlicher Anteil unzerschnittener verkehrsarmer Räume
Städtische Verdichtungsräume593,6anthropogen stark überformte Stadt- und Gewerbelandschaften
sehr geringer Anteil, naturnaher, schutzwürdiger Landschaftselemente

Quellen: Gharadjedaghi et al. 2004; BfN 2012; Darstellung verändert

Stand der Daten: 09.2011

Zur Bewertung der Landschaften wird ein zweistufiges Bewertungsverfahren angewandt. Dabei wird zunächst jeder Landschaft aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einem Landschaftstyp ein "Typwert" zugeordnet. Dieser Grundwert wird dann aufgrund der individuellen Ausprägung der Einzellandschaften im Rahmen einer "Objektbewertung" weiter präzisiert.
In die Objektbewertung fließen ein: die Unzerschnittenheit der Landschaft, der Anteil historisch alter Waldstandorte, der Anteil national bedeutsamer Flächen für den Biotopverbund sowie die Bedeutung für den Biotop- und Artenschutz auf Basis des Schutzgebietsanteils (Nationalparke, Naturschutzgebiete, Natura-2000-Gebiete, Kernflächen von Biosphärenreservaten). Typ- und Objektwert ergeben zusammengeführt eine Gesamtbewertung in fünf Wertstufen.

Ausführliche Quellen:
Gharadjedaghi, B.; Heimann, R.; Lenz, K.; Martin,C.; Pieper, V.; Schulz, A.; Vahabzadeh, A.; Finck, P.und Riecken, U. (2004): Verbreitung und Gefährdung schutzwürdiger Landschaften in Deutschland. In: Natur und Landschaft 79, 2. S. 71-81.
BfN - Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.) (2012):Daten zur Natur 2012. Münster.

Mehr als die Hälfte der Landschaften Deutschlands gelten als schutzwürdig

Landschaften sind bisher nur wenig berücksichtigte Schutzobjekte des Naturschutzes in Deutschland. Eine naturschutzfachliche Bewertung ergibt, dass schutzwürdige Landschaften über die Hälfte der Bundesfläche einnehmen. Ziel ist es, die Landschaften in ihrer Eigenart und als Lebensraum zu sichern.


Um die für den Naturschutz bedeutenden Landschaften zu ermitteln, wird ein differenziertes Bewertungsverfahren angewandt.

Als Ergebnis dieser Landschaftsbewertung (Stand: 11.2011) gelten in Deutschland 89 Landschaften als „besonders schutzwürdig“ (etwa 12,3 Prozent der Bundesfläche), 99 Landschaften als „schutzwürdig“ (10,8 Prozent der Bundesfläche) und 273 Landschaften als „schutzwürdig mit Defiziten“ (31,6 Prozent der Bundesfläche). Damit beläuft sich der Anteil schutzwürdiger Landschaften auf insgesamt 54,7 Prozent. Den Rest bilden Landschaften mit „geringerer naturschutzfachlicher Bedeutung“ (338 Einheiten; 41,7 Prozent der Fläche) und städtische Verdichtungsräume (59 Landschaftseinheiten; 3,6 Prozent der Fläche).

Selbstverständlich sind in allen Landschaften unabhängig von ihrer Schutzwürdigkeit, das heißt auch in Landschaften mit geringerer Bedeutung für den Naturschutz und in städtischen Verdichtungsräumen, wichtige Vorkommen von Arten und Lebensräumen zu schützen.

Darüber hinaus gilt es in den schutzwürdigen Landschaften jedoch, die prägend wirkenden Landschaftsmerkmale zu sichern, sodass die Eigenart der jeweiligen Landschaft mit ihrer spezifischen Arten- und Lebensraumausstattung erhalten bleibt. Dies sieht auch die Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt vor. Zudem wird dort gefordert, dass der Anteil besonders erhaltenswerter Kulturlandschaften weiter erhöht wird.

Weiterführende Infos

Schutzwürdige Landschaften 
(BfN-Themenseite)