Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Symposium "Biodiversität von Gewässern, Auen und Grundwasser"

29./30. Oktober 2008, Bonn

Die Diskussionsrunde.

Naturnahe Flüsse und Auen gehören zu den wertvollsten und am stärksten gefährdeten Ökosystemen in Europa. Sie repräsentieren Schwerpunkte der Biodiversität und dienen als zentrale Achsen eines Biotopverbundes. Auf Einladung des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) und des Umweltbundesamtes (UBA) fand am 29. und 30. Oktober 2008 im Bundesumweltministerium (BMU) in Bonn ein Symposium zur Biodiversität von Gewässern, Auen und Grundwasser statt. Mehr als 100 deutsche und ausländische Fachleute aus Wissenschaft und Praxis trafen sich um Wege zu identifizieren, wie die biologische Vielfalt in diesen Lebensräumen nachhaltig gesichert werden kann.


Politische Anforderungen und ökologische Grundlagen


EU-Politiken im Bereich Naturschutz und Wasserwirtschaft
Ursula Schmedtje, Europäische Kommission, Umweltreferat, Brüssel, Belgien

Integrative Strategien für den Naturschutz
Rainer Blanke, Stellv. Präsident Bundesamt für Naturschutz (BfN), Deutschland

Integrative Strategien für den Umweltschutz
Thomas Holzmann, Vize-Präsident Umweltbundesamt (UBA), Deutschland

Prinzipien und funktionale Wechselwirkungen von Oberflächengewässern, Auen und Grundwasser
Klement Tockner, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB), Deutschland


Gewässer- und Naturschutz in europäischen Mitgliedstaaten


Österreich
Das „Integrierte Flussbauprojekt für die Donau östlich von Wien“ und seine Auswirkungen auf die Ökologie des Fluss-Aue-Systems
Mathias Jungwirth, Universität für Bodenkultur, Wien

Niederlande
Zusammenspiel von Naturentwicklung und Hochwasserrisiko-Management am Rhein
Henk Nijland, Ministry of Transport, Public Works and Water Management, Rijkswaterstaat, Arnhem

Großbritannien
Von Indizien zur Aktion: ein einheitlicher Flussgebietsansatz zur Verbindung von Hochwasserschutz und WRRL-Maßnahmen
Nick Hardiman, Royal Society for the Protection of Birds (RSPB), Bedfordshire

Dänemark
Dokumentation der ökologischen Auswirkungen von Renaturierungen dänischer Fließgewässer - ein Überblick
Hans Thodsen, University of Aarhus, Aarhus


Oberflächengewässer und Biodiversität


Referenzzustände und Bewertung von Biodiversität
Isabel Pardo Gamundi, Universität Vigo, Spanien

Biologische Indikatoren und Diversitätsindices zur Beurteilung der Veränderung der Wasserqualität in Portugal
Paula Cristina Fernandes Tavares, Instituto Superior Técnico (IST), Lisboa, Portugal

Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität. Auswirkungen von Fließgewässer-Sanierungen auf unterschiedliche Arten
Daniel Hering, Universität Duisburg-Essen, Deutschland


Auen und Biodiversität


Umweltfaktoren, Indikatoren und Überlebensstrategien in Auen
Frank Dziock, TU Berlin, Deutschland

Bedrohung der Biodiversität in Auenwäldern in Europa: was können wir tun?
Annik Schnitzler, Universität Paul Verlaine, Metz, Frankreich

Die Biodiversität der Maas-Aue unter Berücksichtigung von Sanierungs- und Maßnahmenplanung
Kris Van Looy, Research Institute for Nature and Forest (INBO), Brüssel, Belgien


Grundwasser und Biodiversität


Grundwasser und Biodiversität
Jörg Bork & Hans Jürgen Hahn, Universität Koblenz-Landau, Deutschland

Ökologische Bewertung von Grundwasser-Ökosystemen
Christian Griebler, Helmholtz Zentrum München, Deutschland


Ökosystem Dienstleistungen



Podiums- und Plenumsdiskussion


Moderierte Podiumsdiskussion mit Impulsreferaten und Plenumsdiskussionen:

Bewertungsmethoden und ihre Anwendungen
Referat: Jim R. Rouquette, The Open University, Großbritannien

Maßnahmen und Instrumente
Referat: Stephan Gunkel, BUND, Deutschland

Rechtliche Aspekte und Verwaltung
Referat: Volker Mohaupt, Umweltbundesamt (UBA), Deutschland

Wissensstand und Forschungsbedarf
Referat: Estelle Bailan, European Platform for Biodiversity Research Strategy (EPBRS), Belgien

Biodiversität von Oberflächengewässern, Auen und Grundwasser - Podiumsdiskussion
Referat: Dietrich Borchardt, Helmholtz Centre for Environmental Research - UFZ, Deutschland

Letzte Änderung: 28.07.2009

 Artikel drucken