Liparis loeselii (L.) Richard


Sumpf-Glanzkraut

bis zu 20 cm große Orchidee

EU-Code: 1903, Anh. II, IV

Rote Liste Deutschland: 2 (2018)


Verbreitung

Die Art ist in weiten Teilen der Nordhalbkugel verbreitet. Vorkommensschwerpunkte in Deutschland sind das Bodenseegebiet, das Alpenvorland und das nordostdeutsche Tiefland. Sie besiedelt mäßig nährstoffreiche kalkreiche und ganzjährig nasse Flach- und Zwischenmoore bis in eine Höhe von 1100 m.


Fortpflanzung/Biologie

Die Vermehrung erfolgt hauptsächlich über Samen. Dabei benötigt die Art mehrere Jahre von der Keimung bis zur Blüte. Die Blütezeit liegt zwischen Ende Mai und Mitte Juli, wobei die Blühintensität jahrweise stark schwankt und sehr stark von der Witterung beeinflusst wird. Die Art verfügt über die Fähigkeit mehrere Jahre im Knollenstadium zu überdauern.


Gefährdung

Zu den Hauptgefährdungsursachen zählen vor allem Veränderungen im Wasserhaushalt, die Eutrophierung der Standorte durch landwirtschaftliche Nutzung sowie Sukzession durch zu geringe oder fehlende Bewirtschaftung. Auch Trittbelastung, Schädlingsbefall, eine zu intensive Pflege oder ein falscher Pflegetermin können zur Beeinträchtigung der Pflanzen führen.


Schutz

Alle derzeit existenten Vorkommen bedürfen eines konsequenten Schutzes durch die Ausweisung als Schutzgebiet und angepaßte Pflegemaßnahmen wie Mahd. Diese sollte im Abstand von mehreren Jahren und relativ spät im Jahr erfolgen. Auch eine extensive Beweidung kann sich als günstig erweisen. Das Betreten der Fläche sollte weitgehend vermieden werden.


Literaturhinweis

verändert nach:
Hauke, U. (2003): Liparis loeselii (L.) Richard. In: Petersen, B., Ellwanger, G., Biewald, G., Hauke, U., Ludwig, G., Pretscher, P., Schröder, E., und Ssymank, A. (Bearb.): Das europäische Schutzgebietssystem Natura 2000. Ökologie und Verbreitung von Arten der FFH-Richtlinie in Deutschland. Band 1: Pflanzen und Wirbellose. - Bonn-Bad Godesberg (Landwirtschaftsverlag) - Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 69(1): 120-127.


 Artikel drucken

 Fenster schließen