Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Wälder mit natürlicher Waldentwicklung


Reifer, langjährig sich natürlich entwickelnder Buchenbestand im Naturwaldreservat Brunnstube, nördlicher Steigerwald, Bayern (© Hagen Kluttig)
Reifer, langjährig sich natürlich entwickelnder Buchenbestand im Naturwaldreservat Brunnstube, nördlicher Steigerwald, Bayern.

Die Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) sieht vor, dass sich bis zum Jahr 2020 die Natur auf 2 % der Landfläche Deutschlands frei entwickeln kann und der Flächenanteil der Wälder mit natürlicher Waldentwicklung 5 % der Waldfläche betragen soll. Dieses Ziel gewinnt in Anbetracht des Klimawandels besondere Bedeutung, da nur in nutzungsfreien Schutzgebieten die Auswirkungen des Klimawandels auf Wälder sowie deren Selbstorganisations- und Anpassungsprozesse unmittelbar feststellbar sind. Ein repräsentatives System nutzungsfreier Wälder ist daher auch mit Blick auf den Klimawandel wichtig, um in der Natur ablaufende ungesteuerte Anpassungsprozesse zu studieren.

Laufende Forschungs- und Förderprojekte

Publikationen und weiterführende Links:

HÖLTERMANN, A.; REISE, J.; FINCK, P.; RIECKEN, U. (2020): Forstlich ungenutzte Wälder in Deutschland: Bedeutung für den Naturschutz und ökonomische Effekte der Umsetzung des 5 %-Ziels der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt, In: Natur und Landschaft, 95. Jahrgang, Heft 02, 80-87.

ENGEL, F. (2019): Perspektiven und Potenziale für die Gestaltung eines kohärenten Systems von Wäldern mit natürlicher Entwicklung in Deutschland, Dissertation, Georg-August-Universität Göttingen, 104 S.

ENGEL, F.; BAUHUS, J.; GÄRTNER, S.; KÜHN, A.; MEYER, P.; REIF, A.; SCHMIDT, MAR.; SCHULTZE, J.; SPÄTH, V.; STÜBNER, S.; WILDMANN, S.; SPELLMANN, H. (2016): Wälder mit natürlicher Entwicklung in Deutschland: Bilanzierung und Bewertung. Naturschutz und Biologische Vielfalt, Heft 145, 274 S.

HÖLTERMANN, A. (2013): Das 5 %-Ziel - Begründung und Bedeutung : Wälder mit natürlicher Waldentwicklung: großer Gewinn für die Biodiversität und wichtig für Multifunktionale Waldbewirtschaftung; In: Holz-Zentralblatt : Unabhängiges Organ für die Forst- und Holzwirtschaft. - 139 (2013), H. 40, S. 977-978


Totholz unterschiedlicher Dimension und Zersetzungsstadien im Naturwaldreservat Eichhall, Spessart, Bayern (© Anke Höltermann)
Totholz unterschiedlicher Dimension und Zersetzungsstadien im Naturwaldreservat Eichhall, Spessart, Bayern (© Anke Höltermann)

Letzte Änderung: 15.03.2021

 Artikel drucken