Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Botanischer Artenschutz

Leitung:
Dr. Daniel Wolf
Telefon:
0228 / 8491 - 1440
E-Mail:
Daniel.Wolf@BfN.de

Stellv.:
Dr. David Harter
Telefon:
0228 / 8491 - 1442
E-Mail:
David.Harter@BfN.de

Anschrift:
Konstantinstr. 110
 
D 53179 Bonn
Fax:
0228 / 8491 - 1419

Aufgaben / Themenschwerpunkte

  • Allgemeine und grundsätzliche Fragen der Ökologie und des Schutzes von Pflanzenarten

  • Situations- und Gefährdungsanalyse wild lebender Pflanzen- und Pilzarten; Konzeption und Fortschreibung der Roten Listen der Pflanzen und Pilze Deutschlands; Gefährdungsurteilungsanalyse für Pflanzen und Pflanzenarten

  • Fachaufsicht über das Rote Liste-Zentrum

  • Weiterentwicklung und Fortschreibung der Listen von Pflanzen- und Pilzarten, für deren weltweite Erhaltung Deutschland eine besondere Verantwortung besitzt

  • Entwicklung von Konzepten und Strategien zur Erhaltung und Förderung von Pflanzen- und Pilzarten sowie Vegetation

  • Naturschutzfachliche Betreuung und Weiterentwicklung nationaler und internationaler Artenschutzregelungen für Pflanzen und Pilze (u. a. Washingtoner Artenschutzübereinkommen/ VO (EG) 338/97 des Rates über den Schutz von Exemplaren wildlebender Tier- und Pflanzenarten durch Überwachung des Handels, BNatSchG / BArtSchV, FFH-Rl; VO (EU) 1143/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Oktober 2014 über die Prävention und das Management der Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten

  • Wahrnehmung der Aufgaben der wissenschaftlichen Behörde nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen (§ 48 Abs. 2 BNatSchG) für den Bereich Pflanzen

  • Wahrnehmung der Fachaufgaben der zuständigen Behörde in Bezug auf invasive Arten nach § 40 BNatSchG sowie nach § 48a S. 1 Abs. Nr. 2 BNatSchG für den Bereich Pflanzen und Pilze sowie Entwicklung von Konzepten und Strategien zum Umgang mit gebietsfremden und invasiven Arten einschließlich der Invasivitätsbewertung von gebietsfremden Pflanzen und Pilzen

  • Entwicklung von Strategien und Konzepten zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung international gehandelter Pflanzengruppen

  • Betrieb, Aktualisierung und Weiterentwicklung von Informationssystemen im botanischen Artenschutz (u. a. WISIA, Floraweb, FlorKart, Neobiota.de) Fortschreibung der taxonomischen Referenzlisten (Checklisten) der in Deutschland wild wachsenden Pflanzen- und Pilzgruppen

  • Wahrnehmung der Aufgaben eines Focal Points der Global Strategy for Plant Conservation der CBD



 

Zurück zur Übersicht

Letzte Änderung: 27.04.2021

 Artikel drucken