Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Sicherung und Optimierung von Lebensräumen des Schreiadlers in Mecklenburg-Vorpommern

Förderschwerpunkt:

Artenvielfalt bewahren:
Wiedereinbürgerung und Schutz hochgradig gefährdeter Arten


Ort:

Mecklenburg-Vorpommern


Laufzeit:

08/2007 - 06/2008 (Voruntersuchung)

12/2010 - 12/2015 (Hauptvorhaben und wissenschaftliche Begleitung)


Kurzbeschreibung:

Im Rahmen des Projektes sollen erstmalig Methoden und Verfahren zur nachhaltigen Sicherung und Optimierung der Brutplätze für den stark gefährdeten Schreiadler in Deutschland entwickelt und modellhaft in die Praxis umgesetzt werden. Dabei stehen die schreiadlergerechte Bewirtschaftung von Wald und Offenland sowie eine entsprechende Infrastrukturentwicklung in den jeweiligen Brutgebieten im Vordergrund. Die Ergebnisse des Hauptvorhabens sollen in einen Leitfaden für den Schutz des Schreiadlers in Deutschland einfließen.


Projektträger:

Deutsche Wildtierstiftung
Billbrookdeich 210

22113 Hamburg


Fachbetreuerin im BfN:

Dr. Sandra Balzer FG II 1.1


Projektförderer:

BfN, Deutsche Wildtierstiftung, Land Mecklenburg-Vorpommern, Klara-Samariter-Stiftung, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung


Finanzvolumen:

1.600 T €


Weitere Informationen

Zum Projekt der Deutschen Wildtierstiftung

www.Schreiadler.org

Letzte Änderung: 19.02.2014

 Artikel drucken