Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Küstenlandschaft Hohwachter Bucht und Fehmarn

Bundesland
Schleswig-Holstein
Landkreis / Kreisfreie Stadt
Ostholstein, Plön
Landschafts-ID
011
Naturraum
Nordoldenburg und Fehmarn, Ostholsteinisches Hügel- und Seenland

Wertgebende Merkmale (Vielfalt, Eigenart und Schönheit)

Küstenlandschaft der Ostsee vom Gebiet der Hohwachter Bucht bis Fehmarn mit vielfältigen naturnahen Land- und Meereslebensräumen; dynamische Ablagerungsprozesse, die zunächst Sandhaken, Strandwälle und schließlich größere Nehrungshaken entstehen lassen (Steilküsten kommen nur vereinzelt vor, besonders auf Fehmarn); in die durch stete Sandfrachten genährten Dünenlandschaften eingebettet sind von der Ostsee gespeiste Strandseen u. a. mit Röhrichten und Salzwiesen in den küstennahen Niederungen (landeinwärts schließt die leicht wellige Jungmoränenlandschaft an); seeseitig in flachen Bereichen mosaikartig vorkommende Sandbänke und Riffe; Insel Fehmarn sowie Heiligenhafen und Howacht mit besondere Bedeutung für den Tourismus

Landschaft mit hoher Bedeutung für das natürliche und kulturelle Erbe als

Naturlandschaft
Historisch gewachsene Kulturlandschaft
Naturnahe Kulturlandschaft ohne wesentliche Prägung durch technische Infrastruktur
Sonstige besondere Einzellandschaft

Landschaft mit hoher Bedeutung für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung

Soweit nicht anders angegeben, haben die den obigen Landschaftsbestimmungen zugeordneten Landschaften per se auch eine hohe Bedeutung für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung.

Ausschließlich bedeutsam für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung: (in Teilbereichen): Gebiete mit vorrangiger Bedeutung für Erholung und Tourismus

Abgrenzung

Küstenlandschaft der Hohwachter Bucht von Behrensdorf im Westen entlang der Küste (mehrere NSG, LSG und FFH-Gebiete) bis nach Fehmarn, dort bis zum FFH-Gebiet „Küstenstreifen West- und Nordfehmarn“ sowie die geschützte Ostspitze der Insel, jeweils einschließlich der an das Festland und die Insel angrenzenden offenen Meeresflächen bis zu einer Entfernung von 5 km
Zurück nach oben