Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

BfN Schriften 369 - Nutzungsmöglichkeiten der Boden-Dauerbeobachtung der Länder für das Monitoring der Umweltwirkungen gentechnisch veränderter Pflanzen

Ziel dieses Vorhabens ist die Prüfung der Frage, ob bzw. wie das durch die Bundesländer betriebene Programm der Boden-Dauerbeobachtungsflächen (BDFs) in das durch die Freisetzungsrichtlinie 2001/18/EG (EC 2001) vorgeschriebene Monitoring-Programm zur Überwachung der Umweltwirkungen gentechnisch veränderter Organismen (GVO) eingebunden werden kann (MIDDELHOF et al. 2006; ZÜGHART et al. 2011).
Autor/Autorin
Jörg Römbke, Stephan Jänsch, Martina Roß-Nickoll und Andreas Toschki
Herausgeber/Herausgeberin
Bundesamt für Naturschutz
Publikationsjahr
2014
Heft Nr.
369
Sprache
Deutsch
Seiten
105
ISBN
978-3-89624-104-7

Beschreibung

Teilweise zeitgleich hat das dieses Vorhaben bearbeitende Konsortium ein durch das Umweltbundesamt gefördertes Projekt durchgeführt, in dem die auf den BDFs erhobenen bodenbiologischen Daten zusammengestellt wurden. Eine darauf aufsetzende Analyse hat das Erreichen der im vorliegenden Vorhaben angestrebten Ziele erleichtert.

Zurück nach oben