Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

BfN Schriften 560 - Naturerfahrungsräume in Großstädten

Der vorliegende Forschungsbericht ergänzt mit seinen umfangreichen Inhalten den bereits vorliegenden Praxis-Leitfaden, der den Akteurinnen und Akteuren in Kommunen, in Verbänden und Initiativen, im pädagogischen Bereich und in der Planungspraxis für die Neueinrichtung und den Betrieb von Naturerfahrungsräumen Hilfe und Unterstützung an die Hand gibt.
Autor*in
Heike Molitor, Jürgen Peters, Dörte Martens, Maren Pretzsch, Claudia Friede, Jutta Heimann und Annemarie Wilitzki
Herausgeber*in
Bundesamt für Naturschutz
Publikationsjahr
2020
Heft Nr.
560
Sprache
Deutsch
Seiten
498
ISBN
978-3-89624-298-3
DOI
10.19217/skr560

Beschreibung

Naturerfahrungsräume sind wichtige multifunktionale Bestandteile eines städtischen Grünflächensystems, insbesondere in hoch verdichteten Städten. Die Einrichtung von Naturerfahrungsräumen trägt zu einer wirksamen Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern bei, denn hier wird ein wesentliches Grundbedürfnis von Kindern - das freie Spielen in und mit natürlichem Umfeld - ermöglicht. Darüber hinaus leisten solche Räume einen wichtigen Beitrag für das Mikroklima, den klimatischen Austausch und die Biotop- und Artenvielfalt in den Städten. So lassen sich die wissenschaftlichen Ergebnisse zur Begleitforschung zum E+E-Vorhaben „Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin“ zusammenfassen, die im Skript 560 nunmehr veröffentlicht werden. Untersucht wurden Ansätze in drei Kernthemen, nämlich den Fragen von Lebensqualität, Planungsqualität und die ökologische Qualität von Naturerfahrungsräumen.

Bezug über Bundesamt für Naturschutz, Außenstelle Leipzig, Alte Messe 6, 04103 Leipzig, E-Mail: pbox-bfn-leipzig@bfn.de

Zurück nach oben