Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

3. MAB Jugendforum 2023

Internationale Projekte
Biosphärenreservate sind Impulsgeber für eine nachhaltige Entwicklung in ländlichen Räumen. In Deutschland sind 17 Biosphärenreservate als Modellregionen durch das UNESCO-Programm „Der Mensch und die Biosphäre“ („Man and the Biosphere“, MAB) international anerkannt.

MAB Jugendforen möchten engagierte junge Erwachsene aus Biosphärenreservaten vernetzen, ihre Identifikation mit Biosphärenreservaten stärken, ihre Motivation fördern, sie weiterbilden und ihnen eine Stimme geben. Das erste internationale MAB Jugendforum fand 2017 im Biosphärenreservat Po-Delta (Italien) statt. Seitdem gab es weltweit weitere MAB Jugendforen mit unterschiedlicher Reichweite. 2019 fand im Biosphärenreservat Rhön das erste MAB Jugendforum für den deutschsprachigen Raum statt, 2021 folgte die zweite Auflage im Biosphärengebiet Schwäbische Alb.
Projektregionen
Europa
Inhaltliche Schwerpunkte
UNESCO Biosphärenreservat
Zuständiges Fachgebiet
Fachgebiet I 2.4 Internationaler Naturschutz
Laufzeit
09/2022 – 12/2023
Teilnehmende des MAB Jugendforums halten ein Plakat mit dem Logo des MAB Jugendforums in den Händen und stehen im Kreis um einen Brunnen.

Beschreibung

Projekt

Das dritte deutschsprachige MAB Jugendforum fand vom 22. – 25.09.2023 im UNESCO Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen statt. 45 junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren aus Deutschland und Österreich, die in Biosphärenreservaten leben, arbeiten oder sich für diese engagieren, trafen sich in der Tagungsstätte Heilsbach im Biosphärenreservat Pfälzerwald, um gemeinsam mit Mitarbeitenden aus deutschen und einem Schweizer Biosphärenreservat über Jugendpartizipation zu diskutieren und Vernetzungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Das Vorhaben knüpft an die Erfolge der vorangegangenen deutschsprachigen MAB Jugendforen 2019 im Biosphärenreservat Rhön und 2021 im Biosphärengebiet Schwäbische Alb an und möchte die dort begonnenen Vernetzungsprozesse fortführen. Auch das dritte Jugendforum wurde von Nationale Naturlandschaften e.V., dem Dachverband der deutschen Nationalparke, Biosphärenreservate und Wildnisgebiete, organisiert. Teilnehmende der ersten Jugendforen unterstützten, ganz im Sinne der Jugendpartizipation, mit viel ehrenamtlichem Engagement die Planung und Durchführung des MAB Jugendforums. Das Programm bot eine vielfältige Mischung aus partizipativen Gruppenarbeiten, Exkursionen, Lagerfeuer, Musik und vielem mehr.

Inhaltlicher Schwerpunkt des dritten Jugendforums war die Erarbeitung von Ideen und Vorschlägen, wie Jugendpartizipation in Biosphärenreservaten konkret umgesetzt werden kann. Bei einem „Markt der Möglichkeiten“ verschafften sich die Teilnehmenden an 11 Ständen einen Überblick über die vielfältigen Angebote der Biosphärenreservate und tauschten sich mit Vertreter*innen von selbstorganisierten Jugendnetzwerken wie Watt°N, der Jungen Biosphäre Bliesgau und der EuroMAB Youth aus. In intensiven Diskussionen und vielfältigen Partizipationsformaten wurden zahlreiche Ideen und Vorschläge zur Stärkung von Jugendpartizipation zusammengetragenen. Diese werden den deutschen Biosphärenreservaten im Nachgang zur Verfügung gestellt. Exkursionen zur Wegelnburg, der Ruine Blumenstein sowie zum Ziegenhof „Ferme du Steinbach“ rundeten das Wochenende ab und boten vielfältige Einblicke in die Naturvielfalt, die geschichtlichen Zeugnisse sowie nachhaltige Wirtschaftsweisen im Biosphärenreservat Pfälzerwald.

Im Anschluss an das Forum können die jungen Erwachsenen sogenannte Lern- und Vernetzungsaufenthalte realisieren, um das eigene oder andere Biosphärenreservate näher kennenzulernen und sich weiter zu vernetzen. Hierfür gingen auf dem Forum bereits über 30 Interessenbekundungen ein.

Ausblick

Bis Ende des Jahres werden voraussichtlich bis zu sechs Lern- und Vernetzungsaufenthalte in Gruppen von vier bis 10 Teilnehmenden durchgeführt, die mit Zuschüssen für Reise- und Übernachtungskosten über das Projekt gefördert werden können. Hierbei sollen auch die Mitarbeitenden der besuchten Biosphärenreservate eingebunden und die begonnene Vernetzung fortgeführt werden. Eine Dokumentation des jeweiligen Lern- und Vernetzungstreffens geht den bereisten Biosphärenreservaten im Nachgang zu.

Bei einem digitalen Nachtreffen mit den Mitarbeitenden für Jugend und Partizipation aus den Biosphärenreservaten, werden die erarbeiteten Ideen und Vorschläge zur Stärkung der Jugendpartizipation vorgestellt und diskutiert.

Für den 09. bis 12. November ist das Gründungstreffen einer eigenständigen deutschen MAB Jugend im Biosphärenreservat Südost-Rügen in Vorbereitung, die Veranstaltungen und Aktionen rund um Biosphärenreservate initiieren will. 

Eine Wiederholung und kontinuierliche Fortführung des Veranstaltungsformats „MAB Jugendforum“ wird von allen Beteiligten befürwortet.

Projektträger

Nationale Naturlandschaften e. V.
030 288-78820
030 288788-216
Pfalzburger Straße 43/44, 10717 Berlin

Beteiligte Partner

Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen - Geschäftsstelle Pfälzerwald
06325 9552-0
06325 9552-19
Franz-Hartmann-Str. 9, 67466 Lambrecht (Pfalz)

Kontakt im BfN

Dr. Birthe Thormann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin FG I 2.4 Internationaler Naturschutz/MAB-Geschäftsstelle
0228 8491-1784
Linda Eich
Wissenschaftliche Mitarbeiterin FG I 2.4 Internationaler Naturschutz
0228 8491-1783
Zurück nach oben