Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Minensprengungen im Fehmarnbelt


Schweinswal (Phocoena phocoena), Foto: juniors@wildlife
Schweinswal (Phocoena phocoena), Foto: juniors@wildlife

In ihrem Bestand gefährdete Schweinswale waren bei den Minensprengungen durch einen NATO-Verband im Naturschutzgebiet Fehmarnbelt einer hohen Verletzungsgefahr durch Druck- und Schallwellen ausgesetzt.
Ein Drittel der untersuchten Strandfunde wies entsprechende Verletzungen auf. Eine eindeutige Zuweisung zu den Sprengungen war nicht möglich. Ausgewertet wurden die Lärmbelastung, die Anwesenheit von Schweinswalen im Gebiet sowie Untersuchungen von Schweinswal-Totfunden.