Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Planung


Planerische Instrumente entwickeln Vorschläge für nachhaltige Entwicklung von Natur und Landschaft. Hinter dem Begriff "Grüne Infrastruktur" steckt der Gedanke, dass Ökosysteme und ihre Leistungen - etwa intakte Auen als natürliche Hochwasservorsorge - ebenso wie "graue, also technische Infrastruktur" für die Entwicklung eines Landes unverzichtbar sind. Die Aufgaben von Naturschutz und Landschaftspflege enden nicht am Rande der Städte und Dörfer. Naturschutz findet auch im Siedlungsbereich statt und widmet sich den Grünflächen und Freiräumen in den Kommunen. Eingriffe in Natur und Landschaft sind mit Hilfe verschiedener rechtlicher Prüfinstrumente zu untersuchen.

Icon Karte

Ziel „grüner Infrastruktur“ ist es, durch ein Netzwerk naturnaher Flächen die Umwelt für den Menschen effizient zu sichern und zu verbessern und zugleich die biologische Vielfalt zu bewahren. Das Bundeskonzept Grüne Infrastruktur bündelt hierzu vorliegende Fachkonzepte des Naturschutzes auf Bundesebene, stellt zentrale Bestandteile und Funktionen dar, und liefert damit für Planungen des Bundes wichtige Grundlagen.

zum Bundeskonzept Grüne Infrastruktur

Logo Eingriffsregelung und Verkehrswegeplanung

Eingriffe in Natur und Landschaft sind mit Hilfe verschiedener rechtlicher Prüfinstrumente zu untersuchen. Neben der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung sind hier insbesondere die FFH-Verträglichkeitsprüfung und die spezielle Artenschutzprüfunng von Bedeutung. Mit naturschutzfachlichen Methoden sind die aus den Vorhaben resultierenden Beeinträchtigungen zu prognostizieren und zu bewerten sowie Maßnahmen zur Vermeidung, Minderung oder ggf. Kompensation zu entwickeln.

zu Eingriffsregelung und Verkehrswegeplanung

Icon Landschaftsplanung

Die Landschaftsplanung ist das zentrale vorsorgeorientierte Planungsinstrument von Naturschutz und Landschaftspflege. Mit der Landschaftsplanung wird dementsprechend ein ganzheitlicher, flächendeckender Ansatz zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft verfolgt, so dass ihr auch Bündelungsfunktionen für naturschutzfachliche Einzelaktivitäten und -beiträge zukommen.

Landschaftsplanung

Die Aufgaben von Naturschutz und Landschaftspflege enden nicht am Rande der Städte und Dörfer. Naturschutz findet auch im Siedlungsbereich statt und widmet sich den Grünflächen und Freiräumen in den Kommunen. Diese beherbergen eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten und bieten zugleich auch ein gesundes Wohn- und Arbeitsumfeld sowie Raum für Erholung und Naturerfahrung für die Menschen.

zu Naturschutz im Siedlungsbereich