Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Presseler Heidewald- und Moorgebiet

Bundesland
Sachsen
Landkreis / Kreisfreie Stadt
Nordsachsen
Landschafts-ID
320
Naturraum
Dahlen-Dübener Heiden

Wertgebende Merkmale (Vielfalt, Eigenart und Schönheit)

Im Naturpark „Dübener Heide“ gelegene, von früherer militärischer Nutzung (Naturerbefläche „Authausener Wald“) und Torfabbau geprägte, waldreiche Heide- und Moorlandschaft mit dem ca. 41 km² großen und damit landesweit drittgrößten Naturschutzgebiet „Presseler Heidewald- und Moorgebiet“, auch FFH-Gebiet und VSG sowie Naturschutzgroßprojekt; trockene Heiden und „arme“ Wälder auf mageren Sandstandorten ebenso wie großflächige Bruchwälder, Moore (insbesondere die beiden großen Zwischenmoorkomplexe Zadlitz- und Wildenhainer Bruch von landesweiter Bedeutung) und Nasswiesen; nördlicher Bereich als Teil eines besonders hochwertigen unzerschnittenen verkehrsarmen Raumes; ehemalige slawische Ringburg „Paker Schloss“

Landschaft mit hoher Bedeutung für das natürliche und kulturelle Erbe als

Naturlandschaft
Historisch gewachsene Kulturlandschaft
Naturnahe Kulturlandschaft ohne wesentliche Prägung durch technische Infrastruktur
Sonstige besondere Einzellandschaft: militärisch überprägte Landschaft des Authausener Waldes (kleinflächig eingestreute Heiden)

Landschaft mit hoher Bedeutung für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung

Soweit nicht anders angegeben, haben die den obigen Landschaftsbestimmungen zugeordneten Landschaften per se auch eine hohe Bedeutung für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung.

Ausschließlich bedeutsam für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung: (gesamthaft/in Teilbereichen)

Abgrenzung

NSG „Presseler Heidewald- und Moorgebiet“ im Süden, Waldbereich mit naturnahen Waldkomplexen im Norden (Luftbild, großflächig naturnahe Waldkomplexe gemäß LEP 2013)
Zurück nach oben