Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Integration von Naturschutzzielen in den ökologischen Landbau am Beispiel der hessischen Staatsdomäne Frankenhausen

Land- und Forstwirtschaft
Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben
Bundesland
Hessen
Zuständiges Fachgebiet
Fachgebiet I 2.4 Naturschutz in der Landwirtschaft
Laufzeit
03/2001 - 03/2002 (Voruntersuchung Phase I) | 07/2004 - 03/2005 (Voruntersuchung Phase II) | 01/2006 - 11/2009 (Hauptvorhaben) | 01/2006 - 09/2010 (Wissenschaftliche Begleitung)
Lage
Frankenhausen, Hessen
Finanzvolumen
2.054.000 €
Förderschwerpunkt
Naturschutzgerechte Regionalentwicklungen anstoßen

Kurzbeschreibung:

Mit dem Vorhaben sollten Konzepte und Maßnahmen zur frühzeitigen Integration und Optimierung von Naturschutzaspekten in den Ökologischen Landbau am Beispiel eines unter marktwirtschaftlichen Rahmenbedingungen produzierenden, seit 2001 auf Ökologischen Anbau umgestellten Betriebes erprobt werden.

Als Modellbetrieb diente dabei die 320 ha große Staatsdomäne Frankenhausen, die nach 25 Jahren konventioneller Bewirtschaftung als reiner Ackerbaubetrieb auf Ökologischen Landbau (Ackerbau und flächengebundene Tierhaltung) umgestellt wurde. Mit ihren an landschaftsstrukturierenden Elementen bzw. naturnahen Biotopen stark verarmten Produktionsflächen ist die Domäne repräsentativ für das aktuelle Erscheinungsbild großer Teile der deutschen Agrarlandschaft.

Im Verlauf des Vorhabens sollten die Fragen beantwortet werden, in welchem ökonomisch vertretbaren Rahmen die Umsetzung naturverträglicher Konzepte möglich ist, wie sich die Konzepte in ein nachhaltiges Bewirtschaftungssystem (z. B. pflegende Nutzung) einpassen lassen und wie durch kommunikative Planungsprozessen die verschiedenen Interessen Berücksichtigung finden können.

Projektträgerschaft

Universität Kassel | Fachbereiche 11/Fachbereich 06
Voruntersuchung, Hauptvorhaben und wiss. Begleitung
Mönchebergstr. 19, 34109 Kassel

Förderung durch

BfN, Universität Kassel, Hessische Landgesellschaft

Kontakt im BfN

FG I 2.4
0228 8491-1826
0228 8491-1709
Konstantinstr. 110, 53179 Bonn
Zurück nach oben