Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Training zu Privaten Schutzgebieten (PPAs)

Internationale Naturschutzakademie
Zur Erreichung der ambitionierten flächenbezogenen Schutzgebietsziele (CBD-Aichi Target 11) spielen private Schutzgebiete (PPAs) eine wichtige Rolle. Die IUCN WCPA (Weltkommission für Schutzgebiete) entwickelte mit Unterstützung der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm (INA) eine Trainingsreihe und Trainingsmaterialien und -videos zur Definition, dem Management und der Meldung und offiziellen Anerkennung privater Schutzgebiete.
Projektregionen
Europa
Asien
Afrika
Zuständiges Fachgebiet
Stabsstelle INAuV Internationale Naturschutzakademie, Verwaltung Vilm
Laufzeit
2019-2022
Finanzvolumen
55.000 €

Beschreibung

Das Projekt besteht aus der Konzeption und Durchführung von Trainingsveranstaltungen im Rahmen des lateinamerikanischen Schutzgebietskongresses 2019 und während des Weltschutzgebietskongresses 2021 und des International Land Conservation Network Kongresses 2021. Zusätzlich wurde eine Online-Trainingsreihe entwickelt und im Rahmen der Vital Sites Serie der IUCN, die der Vorbereitung des Weltschutzgebietskongresses diente, durchgeführt. Weiterhin wurde ein digitales Lernangebot zusammengestellt und auf der BfN-Webseite veröffentlicht.

Mit den Schulungsmaterialien können sich Personen Wissen zum Management und zur Anerkennung und Meldung von PPAs aneignen, bzw. vertiefen und den Prozess in ihren Ländern unterstützen. Grundlage dieses digitalen Angebots sind die Richtlinien für private Schutzgebiete (Guidelines for Privately Protected Areas), die an der INA mitentwickelt wurden und die die IUCN-WCPA 2018 veröffentlichte, um das Management, die Anerkennung und die Meldung von PPAs zu verbessern. Gute Beispiele aus der ganzen Welt geben wertvolle Anregungen, u.a. wie nationale Netzwerke privater Schutzgebiete Standards entwickeln und private Manager unterstützen können. Das Vorhaben erreichte Teilnehmer mit verschiedensten Hintergründen (Regierungsmitarbeiter, Privatpersonen, NGOs, Wissenschaftler, etc.) weltweit.

Zuwendungsempfänger

Quebec Labrador Foundation - US (QLF)
Brent Mitchell
4 South Main Street, 01938 Ipswich, Massachusetts, USA

Projektpartner

International Union for the Conservation of Nature (IUCN)
28 Rue Mauverney, 1196 Gland, Schweiz

Kontakt

Andrea Höing
M.Sc. / M.I.N.C. Master of International Nature Conservation
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, aktuelle Schwerpunkte: Naturschutz in der Entwicklungszusammenarbeit, Hochschulkurs Internationaler Naturschutz
038301 86-115
Zurück nach oben