Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

BfN Schriften 610 - Anforderungen an technische Überwachungs- und Abschaltsysteme an Windenergieanlagen

Technische Überwachungs- und Abschaltsysteme an Windenergieanlagen haben das Potenzial, signifikant erhöhte Tötungsrisiken von windenergiesensiblen Vogelarten zu senken und das Eintreten des artenschutzrechtlichen Verbotstatbestandes zu verhindern. Für die Anwendung in der Praxis ist zu klären, unter welchen Voraussetzungen diese Systeme als fachlich geeignet und mit – ausreichend hoher Wahrscheinlichkeit – als wirksam gelten können. Bisher gibt es zwar ein Anforderungsprofil, wie Erprobungen nach fachwissenschaftlichen Maßstäben durchzuführen sind (KNE 2019). Es fehlen jedoch Maßstäbe, wie die Erprobungsergebnisse zu beurteilen sind. Im Vorfeld einer möglichen fachlichen Anerkennung von Antikollisionssystemen (AKS) in den Leitfäden der Bundesländer zu Windenergie und Artenschutz sollte das vorliegende FuE-Vorhaben diesbezüglich Mindestanforderungen benennen und Fragen einer potenziellen Anwendung in Genehmigungen klären.
Autor/Autorin
Elke Bruns, Eva Schuster, Julia Streiffeler
Herausgeber/Herausgeberin
Bundesamt für Naturschutz
Publikationsjahr
2021
Heft Nr.
610
Sprache
Deutsch
Seiten
58
ISBN
978-3-89624-371-3
DOI
10.19217/skr610

Beschreibung

Das FuE-Vorhaben war als Workshopreihe konzipiert. In mehreren Terminen befasste sich ein Kreis von Fachexpertinnen und Fachexperten aus Wissenschaft und Praxis mit den für eine Anerkennung relevanten Parametern und Anforderungsschwellen.

Zurück nach oben