Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

BfN Schriften 615 - Bürgerdialog Bioökonomie. Ein Beitrag zur sozial-ökologischen Transformation

Das Konzept der Bioökonomie genießt in der öffentlichen Diskussion über die Ausgestaltung einer naturverträglichen Wirtschaft und einer nachhaltigen gesellschaftlichen Entwicklung in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Aufmerksamkeit (Berger 2018).
Autor/Autorin
Lars Berger, Steffi Ober und Vivienne Huwe
Herausgeber/Herausgeberin
Bundesamt für Naturschutz
Publikationsjahr
2021
Heft Nr.
615
Sprache
Deutsch
Seiten
43
ISBN
978-3-89624-376-8
DOI
10.19217/skr615

Beschreibung

2020 / 2021 richtet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Wissenschaftsjahr Bioökonomie aus. Flankierend zu der damit verbundenen öffentlichen Debatte und der Neubesetzung des Bioökonomierates als unabhängiges Beratungsgremium der Bundesregierung im Dezember 2020 initiierte das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen eines FuE-Vorhabens einen „Bürgerdialog zu Chancen und Risiken der Bioökonomie für die biologische Vielfalt“. Auftragnehmer war die IKU GmbH aus Dortmund im Verbund mit dem NABU Bundesverband, der ontopica GmbH und dem Bamberger Centrum für Empirische Studien an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Das vorliegende Skript skizziert die theoretischen Grundlagen, dokumentiert den Prozess sowie die Ergebnisse des Bürgerdialogs und gibt einen Ausblick zum Beitrag der Bioökonomie zu einer sozial-ökologischen Transformation.

Zurück nach oben