Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



ID 199 - Fürstenau, Kahleberg und Lugsteingebiet, SN

Gebietsnummer:

Kleiner Lugstein ©Heiner Blischke
Kleiner Lugstein ©Heiner Blischke

199

Gebietsname:

Fürstenau, Kahleberg und Lugsteingebiet

Schutzzeit:

Januar – Dezember

Gebietsfläche (in Hektar):

4.601


Kurzbeschreibung des Gebiets:

Beim Teilgebiet Fürstenau handelt es sich um eine gründlanddominierte Hochflächen-Steinrückenlandschaft der Liebenauer und Fürstenauer Hochfläche in den mittleren bis oberen Lagen des Osterzgebirges. Moorbereiche mit Nieder- und Zwischenmooren einschließlich Vorkommen von Birkenmoorwäldern, außerdem naturnahe Bachtälchen sowie Quellmulden mit Quellmooren kennzeichnen das Gebiet. Der Oberlauf der Müglitz hat in die Hochfläche ein tiefes Kerbtal eingeschnitten.

Der Bereich Kahleberg und das Lugsteingebiet umfassen einen langgestreckten Bergrücken im oberen Osterzgebirge. Der Kahleberg ist eine (wieder-)bewaldete Bergkuppe, der Kleine und Große Lugstein weisen dagegen weithin sichtbare baumfreie Felskuppen auf. In den 80er Jahren gab es infolge des Waldsterbens im Gebiet großflächig entwaldete Bereiche. Darüber hinaus aber auch große natürlicherweise offene bzw. waldfreie Blockhalden an den Hängen. Am Südrand des Lugsteingebietes liegt das Georgenfelder Hochmoor, welches als Naturschutzgebiet besonders streng geschützt und betreut wird und nur nach Zahlung eines Eintrittsgeldes begangen werden darf.

Das ABA umfasst zwei der fünf besten EU-Vogelschutzgebiete in Sachsen für das störungsempfindliche Birkhuhn, dessen Bestände aufgrund der Wiederbewaldung und der intensiven touristischen Nutzung stark rückläufig sind. Durch die Abgrenzung des ABA soll eine Verringerung der Störungen aus der Luft durch zu niedrigen Überflug erreicht werden.



Luftfahrt-bedeutsame Vogelarten:

Gesamtpopulation (Durchschnittswert): 13


Links zu Biotop- und Arteninfodatenbanken:

Natursportinfo: Informationen zu Tierarten und Lebensräumen 


Gebietskarte (aus ICAO 2010):

ID 199 Fürstenau, Kahleberg und Lugsteingebiet ICAO 2010 (© DFS)
Gebietsdarstellung aus ICAO Karte 2010: ID 199 Fürstenau, Kahleberg und Lugsteingebiet (© DFS)

Luftbilder des Gebietes:


Zu diesem Gebiet liegen uns zur Zeit leider noch keine Luftbilder vor.

Vielleicht können Sie uns helfen: Verfügen Sie über Luftbilder oder haben Sie die Möglichkeit solche Aufnahmen aus der empfohlenen Höhe (oder höher) zu erstellen? Wenn ja, könnte hier bald Ihr Bild zu sehen sein.

Kontakt: Michael Pütsch puetschm@bfn.de


Bilder von Arten & Lebensräumen:


Kleiner Lugstein ©Heiner Blischke
Kleiner Lugstein ©Heiner Blischke

Das vom Aussterben bedrohte und störungsempfindliche Birkhuhn benötigt weitestgehend offene Flächen, hier zu sehen das Gebiet um den Kleinen Lugstein, als Lebensraum. Weitere bedeutende Birkhuhn Populationen lassen sich nur noch in der Muskauer Heide, im Großraum Lüneburger Heide und in Teilen Süd-Bayerns sowie Thüringens finden.

Letzte Änderung: 28.03.2010

 Artikel drucken