Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Lutter- und Örtzeniederung in der Südheide

Bundesland
Niedersachsen
Landkreis / Kreisfreie Stadt
Celle, Gifhorn
Landschafts-ID
068
Naturraum
Südheide, Aller-Talsandebene

Wertgebende Merkmale (Vielfalt, Eigenart und Schönheit)

Ausschnitt einer flachwelligen Geestlandschaft im Naturpark „Südheide“ mit Resten ehemals weit verbreiteter Heideflächen als kulturhistorisches Zeugnis der „Plaggenwirtschaft“; ausgedehnte Sandheiden, teils sehr dicht stehende und hohe Wacholderbestände („Schmarbecker Wacholderwald“), kleinflächige Moorheiden, Sümpfe und Moore; Wietzer Berg („Panoramaberg“) mit prähistorischen Grabhügeln; Heidesiedlungen (z. B. Hermannsburg, Eversen), Wassermühlen (z. B. in Müden); Flussniederungen der Örtze und Lutter mit charakteristischen und vielfältigen Landschaftselementen, u. a. mäandrierende Abschnitte, gewässerbegleitende Auwälder, Bruchwälder; Bedeutung als Kanugewässer

Landschaft mit hoher Bedeutung für das natürliche und kulturelle Erbe als

Naturlandschaft
Historisch gewachsene Kulturlandschaft
Naturnahe Kulturlandschaft ohne wesentliche Prägung durch technische Infrastruktur: v. a. Teilbereiche der Örtze, Lutter
Sonstige besondere Einzellandschaft

Landschaft mit hoher Bedeutung für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung

Soweit nicht anders angegeben, haben die den obigen Landschaftsbestimmungen zugeordneten Landschaften per se auch eine hohe Bedeutung für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung.

Ausschließlich bedeutsam für das Landschaftserleben/die landschaftsgebundene Erholung: (in Teilbereichen): v. a. Südheide

Abgrenzung

Kulisse „Örtze zwischen Müden und Hermansburg“ (Hochgürtel et al. 2017) sowie Teilbereiche der Kulisse „Südlicher Naturpark Südheide Ötzeniederung“ (ebd.), Einbindung der Heideflächen unter Bezugnahme des FFH-Gebiets „Heiden und Magerrasen in der Südheide“, NSG „Heideflächen mittleres Lüßplateau“; Naturschutzgroßprojekt „Lutter“, FFH-Gebiet „Lutter, Lachte, Aschau (mit einigen Nebenbächen)“ (hier: Fokus auf die Flussniederung Lutter)
Zurück nach oben