Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Fit für Stadtnatur

Siedlungsbereich
Verbändeförderung
Langfristiges Ziel des Projektes war es, das zivilgesellschaftliche Engagement für mehr grüne Infrastruktur und Biotopverbund in der Stadt zu stärken, und so einen dauerhaften Impuls für mehr grüne Infrastruktur in der doppelten Innenentwicklung unserer Städte zu geben.
Zuständiges Fachgebiet
Fachgebiet II 4.1 Landschaftplanung, räumliche Planung und Siedlungsbereich
Laufzeit
01.06.2019 - 31.05.2021
Finanzvolumen
ca. 150.000 €

Beschreibung

FKZ 351924V003

Der Schwerpunkt des Projektes lag darauf, zivilgesellschaftlichen Gruppen ihre Handlungsmöglichkeiten im informellen Bereich jenseits und begleitend zu formellen Beteiligungsverfahren bewusst zu machen und die hierfür nötigen Fertigkeiten zu vermitteln. Im Zentrum stand die praktische Vermittlung von Argumenten und Anwendungsbeispielen über Vorteile von Stadtgrün durch Naturschutzaktive, insbesondere an nicht primär naturschutzaffine Stakeholder. Online und offline verwendbare Materialien über die Möglichkeiten und Vorteile grüner Infrastruktur und der Notwendigkeit urbanen Biotopverbunds für die Ziele außerhalb des Naturschutzes sollen helfen, andere Aktive, insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Klimaschutz, Städtebau und -Entwicklung, anzusprechen und für die Umsetzung der Ziele des Weißbuchs Stadtgrün der Bundesregierung zu gewinnen. In partizipatorischen Workshops wurden dazu Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungs- und Konfliktlösungskompetenzen geschult und Grundlagen des Projektmanagements vermittelt. Hinweise zur Akquise von Projektpartnern und ein Ausblick auf die Zukunft der Förderung von Stadtgrün bis 2025 richten das Projekt auf die langfristige Unterstützung des Stadtnaturschutzes aus.

Zuwendung (bestimmt) für

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) e.V.

Kontakt im BfN

Dr. Sebastian Schmauck
Zurück nach oben