Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

NaBiV Heft 157: Vogelschutzbericht 2013

Seit der Einführung der Vogelschutzrichtlinie im Jahr 1979 stehen alle heimischen wildlebenden Vogelarten auf dem Gebiet der Europäischen Union unter Schutz. Um Fortschritte und Erfolge, aber auch Defizite bei der Umsetzung der Vogelschutzrichtlinie feststellen zu können, wurden die Vorgaben für die Berichtspflicht nach Art. 12 der Vogelschutzrichtlinie im Jahr 2011 von der Europäischen Kommission überarbeitet. Erstmals waren daher mit dem Bericht 2013 nach Art. 12 der Vogelschutzrichtlinie Informationen zum Netz der Europäischen Vogelschutzgebiete und Daten zur Bestandssituation der Vogelwelt abzugeben.
Autor/Autorin
Christoph Grüneberg, Rainer Dröschmeister, Daniel Fuchs, Wenke Frederking, Bettina Gerlach, Mirko Hauswirth, Johanna Karthäuser, Brigitte Schuster, Christoph Sudfeldt, Sven Trautmann und Johannes Wahl
Herausgeber/Herausgeberin
Bundesamt für Naturschutz
Publikationsjahr
2017
Heft Nr.
157
Sprache
Deutsch
Seiten
230
Preis
24 €
ISBN
978-3-7843-9178-6

Beschreibung

Für die Vogelarten, die Anlass zur Ausweisung Europäischer Vogelschutzgebiete waren – sogenannte Triggerarten –, wurden zusätzlich Gefährdungen und Erhaltungsmaßnahmen berichtet. In diesem Buch wird das Vorgehen bei der Berichterstellung dargestellt und die Methoden zur Aufbereitung der Berichtsdaten werden dokumentiert.

Die zentrale Rolle der vorwiegend ehrenamtlich erhobenen Monitoringdaten wird herausgearbeitet Der Band enthält darüber hinaus ausgewählte Analysen des nationalen Vogelschutzberichts und des EU-Gemeinschaftsberichts. Übersichtstabellen dokumentieren – in dieser Form erstmalig – die umfassenden Informationen zu den Vogelarten in Deutschland:

  • Listen zum Vorkommensstatus von Brut- und Rastvögeln
  • Bestandsgrößen heimischer Brutvogelarten und überwinternder Wasservögel
  • Bestandstrends von Brutvögeln über 12 und 25 Jahre für Deutschland und die Bundesländer
  • Bestandstrends überwinternder Wasservögel über 12 und 25 Jahre
  • Aktuelle Größe und Trends der Verbreitungsgebiete der Brutvögel
  • Bestandsgrößen der Triggerarten innerhalb der Europäischen Vogelschutzgebiete
  • Beeinträchtigungen und Gefährdungen sowie Erhaltungsmaßnahmen von Triggerarten

Das Buch wird mit einer umfangreichen Quellendokumentation und einem Ausblick auf die Weiterentwicklung der Berichterstellung abgerundet.

Zurück nach oben