Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

NuL Ausgabe 09/10-2021 Schwerpunkt: Erfassung und Schutz der Pflanzenvielfalt

Pflanzen prägen den Großteil unserer Natur- und Kulturlandschaften und damit auch fast alle terrestrischen Lebensräume. Doch die Vielfalt der Pflanzen ist gefährdet und damit auch die mit ihnen verknüpften, nicht nur ökologischen Funktionen. Ihre Erhaltung ist daher ein zentrales Anliegen des Arten- und Naturschutzes. Unabdingbar für dieses Ziel sind belastbare Datengrundlagen, die Zustand, Veränderungen und Gefährdungen der Pflanzenvielfalt verdeutlichen. Die Schwerpunktausgabe stellt Ansätze und Programme für die Erhebung und Verbesserung dieser Datenbasis vor und beschreibt die Bandbreite und Erfordernisse des botanischen Artenschutzes basierend auf Erkenntnissen aktueller Forschung sowie den Erfahrungen und Erfolgen von Förder- und Schutzmaßnahmen in der Praxis.
Publikationsjahr
2021
Jahrgang
96
Heft Nr.
09/10
Sprache
Deutsch
ISSN
0028-0615

Beschreibung

Beiträge der Ausgabe

  • Die floristische Kartierung in Deutschland – Methoden, Ergebnisse, Herausforderungen und Chancen
  • Gefäßpflanzen im bundesweiten Naturschutz-Monitoring
  • Feldbotanikzertifizierung in der Schweiz, Österreich und Südwestdeutschland
  • Genetische Grundlagen für den botanischen Artenschutz in Deutschland
  • Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft – Sicherung in genetischen Erhaltungsgebieten
  • Schutz der floristischen Artenvielfalt in Bayern
  • Gefährdete Pflanzen erhalten – Wiederansiedlungen als Artenschutzmaßnahme
  • Botanischer Artenschutz im Bundesprogramm Biologische Vielfalt: Wie können Projekterfolge verstetigt werden?
Zurück nach oben