Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

8235-371 Attenloher Filzen und Mariensteiner Moore (FFH-Gebiet)

Bundesland

Bayern

Region und Gebietsgröße


646,82 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
7120 Renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
7140 Übergangs- und Schwingrasenmoore
7150 Torfmoor-Schlenken mit Schnabelbinsen-Gesellschaften
7220 Kalktuffquellen
7230 Kalkreiche Niedermoore
7110 Lebende Hochmoore
6210 Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
6230 Artenreiche Borstgrasrasen
6410 Pfeifengraswiesen
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
91D0 Moorwälder
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
9130 Waldmeister-Buchenwälder
3260 Fließgewässer mit flutender Wasservegetation

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Amphibien / Reptilien Bombina variegata
Wirbellose Tiere Coenagrion mercuriale, Euphydryas aurinia, Glaucopsyche nausithous

Beschreibung

Großflächiges Feuchtgebiet im Gaißachtal, Übergang Flachland-Flyschzone mit Moorkomplexen, extensivem Grünland- und verschiedenen Wald-Gesellschaften, sowie der ehemaligen Abbaustelle Marienstein, an Kl. Gaißach Quellhangmoor


neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2017).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 05.06.2018

 Artikel drucken