Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

8342-301 Nationalpark Berchtesgaden (FFH-Gebiet und EU-Vogelschutzgebiet)

Bundesland

Bayern

Region und Gebietsgröße

alpine Region
21.338,40 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
7120 Renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
7140 Übergangs- und Schwingrasenmoore
7220 Kalktuffquellen
7230 Kalkreiche Niedermoore
7240 Alpine Pionierformationen auf Schwemmböden
8120 Kalk- und Kalkschiefer-Schutthalden der hochmontanen bis nivalen Stufe
7110 Lebende Hochmoore
6150 Boreo-alpines Grasland auf Silikatböden
6170 Alpine und subalpine Kalkrasen
6210 Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
6230 Artenreiche Borstgrasrasen
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
8210 Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation
9180 Schlucht- und Hangmischwälder
9410 Montane bis alpine bodensaure Fichtenwälder
8310 Nicht touristisch erschlossene Höhlen
8340 Gletscher
9130 Waldmeister-Buchenwälder
9140 Subalpine Bergahorn-Buchenwälder
9420 Alpine Lärchen- und/oder Arvenwälder
4060 Alpine und boreale Heiden
4070 Latschen- und Alpenrosengebüsche
3240 Alpine Flüsse mit Ufergehölzen der Lavendelweide
3140 Nährstoffarme bis mäßig nährstoffreiche kalkhaltige Stillgewässer mit Armleuchteralgen

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Säugetiere Barbastella barbastellus, Lutra lutra, Myotis emarginatus
Amphibien / Reptilien Bombina variegata
Fische Cottus gobio
Wirbellose Tiere Callimorpha quadripunctaria
Pflanzen Buxbaumia viridis, Cypripedium calceolus, Dicranum viride, Drepanocladus vernicosus, Tayloria rudolphiana

Vogelarten

Vogelarten
Gruppe Artname
Anhang I Vogelarten Aegolius funereus, Alectoris graeca, Aquila chrysaetos, Bonasa bonasia, Dendrocopos leucotos, Dryocopus martius, Falco peregrinus, Ficedula parva, Glaucidium passerinum, Lagopus muta helvetica, Pernis apivorus, Picoides tridactylus, Picus canus, Tetrao tetrix tetrix, Tetrao urogallus
Zugvögel Anthus spinoletta, Carduelis citrinella, Prunella collaris

Beschreibung

Ausschnitt der nördlichen Kalkalpen mit Abfolge submontaner bis alpiner Lebensgemeinschaften: Bergmischwald, Lärchen-Zirben-Wald, Almen, alpine Rasen, Schutt- und Felsfluren, Königsee: größter nährstoffarmer bayerischer See


neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2018).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 18.09.2019

 Artikel drucken