Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

8532-371 Wettersteingebirge (FFH-Gebiet)

Bundesland

Bayern

Region und Gebietsgröße

alpine Region
4.256,15 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
7220 Kalktuffquellen
7230 Kalkreiche Niedermoore
7240 Alpine Pionierformationen auf Schwemmböden
8120 Kalk- und Kalkschiefer-Schutthalden der hochmontanen bis nivalen Stufe
6150 Boreo-alpines Grasland auf Silikatböden
6170 Alpine und subalpine Kalkrasen
6210 Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
8210 Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation
9180 Schlucht- und Hangmischwälder
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
9410 Montane bis alpine bodensaure Fichtenwälder
8340 Gletscher
9130 Waldmeister-Buchenwälder
9140 Subalpine Bergahorn-Buchenwälder
9420 Alpine Lärchen- und/oder Arvenwälder
4060 Alpine und boreale Heiden
4070 Latschen- und Alpenrosengebüsche
3240 Alpine Flüsse mit Ufergehölzen der Lavendelweide
3140 Nährstoffarme bis mäßig nährstoffreiche kalkhaltige Stillgewässer mit Armleuchteralgen
3220 Alpine Flüsse mit krautiger Ufervegetation

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname

Beschreibung

Gebirge mit höchster Reliefenergie (höchster Berg Zugspitze), Vegetationsmosaik von der Partnach, über ausgeprägte Waldzone zu Almen und Alpinrasen, Hauptteil Fels, schwer zugängl. Kare, ausgedehnt. Schuttfächer, Höllentalgletscher als typ. Kargletscher


neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2013).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 05.06.2018

 Artikel drucken