Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

8533-301 Mittenwalder Buckelwiesen (FFH-Gebiet)

Bundesland

Bayern

Region und Gebietsgröße

alpine Region
1.904,09 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
7120 Renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
7220 Kalktuffquellen
7230 Kalkreiche Niedermoore
6520 Berg-Mähwiesen
6210 Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
6230 Artenreiche Borstgrasrasen
6410 Pfeifengraswiesen
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
9180 Schlucht- und Hangmischwälder
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
9130 Waldmeister-Buchenwälder
9150 Orchideen-Kalk-Buchenwälder
3140 Nährstoffarme bis mäßig nährstoffreiche kalkhaltige Stillgewässer mit Armleuchteralgen

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Wirbellose Tiere Coenagrion mercuriale, Euphydryas aurinia
Pflanzen Cypripedium calceolus

Beschreibung

Magerrasenkomplex, sogenannte Buckelwiesen, mit kleinflächig eingestreuten Vermoorungen sowie Übergänge zu Bergmisch-und Kalkbuchenwäldern


neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2017).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 05.06.2018

 Artikel drucken