Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

5238-303 Elstertal zwischen Greiz und Wünschendorf (FFH-Gebiet und EU-Vogelschutzgebiet)

Bundesland

Thüringen

Region und Gebietsgröße

kontinentale Region
1.602,00 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
7140 Übergangs- und Schwingrasenmoore
6230 Artenreiche Borstgrasrasen
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
8150 Silikatschutthalden der kollinen bis montanen Stufe
9180 Schlucht- und Hangmischwälder
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
8220 Silikatfelsen mit Felsspaltenvegetation
8230 Silikatfelsen mit Pionierrasen
8310 Nicht touristisch erschlossene Höhlen
9110 Hainsimsen-Buchenwälder
3260 Fließgewässer mit flutender Wasservegetation
3130 Nährstoffarme bis mäßig nährstoffreiche Stillgewässer mit Strandlings- oder Zwergbinsen-Gesellschaften
3150 Natürliche und naturnahe nährstoffreiche Stillgewässer mit Laichkraut- oder Froschbiss-Gesellschaften

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Säugetiere Barbastella barbastellus, Myotis bechsteinii, Myotis myotis
Amphibien / Reptilien Triturus cristatus
Wirbellose Tiere Leucorrhinia pectoralis, Lucanus cervus, Maculinea nausithous, Ophiogomphus cecilia

Vogelarten

Vogelarten
Gruppe Artname
Anhang I Vogelarten Aegolius funereus, Alcedo atthis, Bubo bubo, Caprimulgus europaeus, Ciconia nigra, Dendrocopos medius, Dryocopus martius, Ficedula albicollis, Ficedula parva, Glaucidium passerinum, Lanius collurio, Pandion haliaetus, Pernis apivorus, Picus canus
Zugvögel Actitis hypoleucos, Anas acuta, Anas clypeata, Anas crecca, Anas penelope, Anas platyrhynchos, Anas querquedula, Anser anser, Anthus pratensis, Charadrius dubius, Falco subbuteo, Fulica atra, Gallinula chloropus, Jynx torquilla, Lanius excubitor, Locustella fluviatilis, Mergus merganser, Scolopax rusticola, Tachybaptus ruficollis

Beschreibung

Flussabschnitt der Weißen Elster einschließlich seiner Aue und angrenzenden Steilhangbereichen mit Silikatgesteinsbiotopen, teilweise naturnahen Laubmischwäldern sowie des Schlötenbachs mit umgebenden Nadelforsten und Teilen des Stadtparks Greiz


neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2013).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 05.06.2018

 Artikel drucken