Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Steckbriefe der Natura 2000 Gebiete

5529-302 Gleichberge (FFH-Gebiet und EU-Vogelschutzgebiet)

Bundesland

Thüringen

Region und Gebietsgröße

kontinentale Region
1.831,00 ha

Lebensraumtypen

Lebensraumtypen
Code Bezeichnung
6210 Kalk-(Halb-)Trockenrasen und ihre Verbuschungsstadien (* or­chideenreiche Bestände)
6430 Feuchte Hochstaudenfluren
6510 Magere Flachland-Mähwiesen
8150 Silikatschutthalden der kollinen bis montanen Stufe
9180 Schlucht- und Hangmischwälder
91E0 Erlen-Eschen- und Weichholzauenwälder
9170 Labkraut-Eichen-Hainbuchenwälder
9160 Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwälder
8220 Silikatfelsen mit Felsspaltenvegetation
8230 Silikatfelsen mit Pionierrasen
9110 Hainsimsen-Buchenwälder
9130 Waldmeister-Buchenwälder
4030 Trockene Heiden
3260 Fließgewässer mit flutender Wasservegetation

Arten Anhang II

Arten Anhang II
Gruppe Artname
Säugetiere Barbastella barbastellus, Myotis bechsteinii, Myotis myotis
Amphibien / Reptilien Triturus cristatus
Wirbellose Tiere Austropotamobius torrentium, Lucanus cervus, Unio crassus
Pflanzen Cypripedium calceolus, Dicranum viride

Vogelarten

Vogelarten
Gruppe Artname
Anhang I Vogelarten Aegolius funereus, Alcedo atthis, Bubo bubo, Dendrocopos medius, Dryocopus martius, Falco peregrinus, Ficedula albicollis, Ficedula parva, Lanius collurio, Milvus migrans, Milvus milvus, Pernis apivorus, Picus canus
Zugvögel Falco subbuteo, Jynx torquilla, Scolopax rusticola

Beschreibung

markante Basaltkegelberge i. d. flachwelligen Keuperlandschaft d. südthüring. Grabfeldes m. kryptogamenreichen offenen Blockhalden, blockreichen Hangwäldern, Buchen- u. Eichen-Hainbuchenwäldern, Quellbächen, kleinen Wasserspeichern u. randlichem Grünland


neue Suche

Quelle:

Nach Angaben der an die EU übermittelten Standarddatenbögen Deutschlands (Stand: 2017).
Aus besonderen Schutzgründen enthalten die zur Veröffentlichung freigegebenen Daten keine Angaben zu sensiblen Arten.

Recherche-Hilfe zur Natura 2000-Datenbank

Recherche von Gebietssteckbriefen Natura 2000

Letzte Änderung: 05.06.2018

 Artikel drucken