Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Bekanntmachungen und Hinweise


Hier finden Sie aktuelle Bekanntmachungen des Bundesamtes für Naturschutz und sonstige Hinweise zum Vollzug des Naturschutzrechts:

Öffentliche Bekanntmachungen 

- zur Zeit keine aktuellen Bekanntmachungen - 

Das BfN gewährleistet einen frühzeitigen Austausch mit Betroffenen und der interessierten Öffentlichkeit über seine Planungen und Maßnahmen und beteiligt andere Behörden des Bundes und der Länder bei der Vorbereitung aller Planungen und Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege, soweit diese deren Aufgabenbereich berühren können. Den vom Bund anerkannten Naturschutzvereinigungen, wird unter anderem vor der Erteilung von Befreiungen von Verboten zum Schutz von Meeresgebieten in der ausschließlichen Wirtschaftszone sowie vor dem Erlass von Abweichungsentscheidungen nach § 34 Abs. 3 bis 5 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben, soweit sie in ihrem satzungsgemäßen Aufgabenbereich berührt sind. Informationen in Bezug auf die Beteiligung der Öffentlichkeit zu Aktionsplänen und anderen Maßnahmen des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie hinsichtlich Anhörungen der Verbände und beteiligten Fachkreise zu Entwürfen von Gesetzen, Rechtsverordnungen oder allgemeinen Verwaltungsvorschriften finden sie hier.

Hinweise zum Vollzug des Naturschutzrechts:

Keine naturschutzrechtlichen Vorkaufsrechte zugunsten des Bundes:
Das Bundesamt für Naturschutz ist nicht für die Ausübung von Vorkaufsrechten gemäß § 66 BNatSchG zuständig. Richtiger Adressat für Anfragen bezüglich der Ausübung des Vorkaufsrechts sind ausschließlich die für Naturschutz und Landschaftspflege zuständigen Landesbehörden, denn das Naturschutzrecht räumt nur den Ländern an bestimmten Grundstücken ein Vorkaufsrecht ein. Sonstige von BfN auszuübende nicht-dingliche Vorkaufsrechte bestehen ebenfalls nicht.


Letzte Änderung: 04.05.2020

 Artikel drucken