Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



ID 086 - Dassower See, MV, SH

Gebietsnummer:

Blässgänse ©Jannes Bayer
Blässgänse ©Jannes Bayer

086

Gebietsname:

Dassower See

Schutzzeit:

Januar bis Dezember

Gebietsfläche (in Hektar):

5.915


Kurzbeschreibung des Gebiets:

Beim Dassower See im äußersten Westen Mecklenburg-Vorpommerns an der Grenze zu Schleswig-Holstein handelt es sich um eine Seitenbucht der Travemündung in die Ostsee. Das Vogelschutzgebiet um diese nach der Stadt Dassow benannte Brackwasserbucht bietet mit ausgedehnten Brackwasserröhrichten und Hochstaudenfluren, Flutrasen, Steilufern und den angrenzenden Niederungsbereichen, Feuchtwiesen und Bruchwäldern sowie seiner offenen Wasserfläche zahlreichen Vogelarten einen bedeutenden Lebensraum. Besondere Bedeutung kommt dem Dassower See außerdem als Brut-, Rast- und Mausergebiet für tausende Wasservögel zu.



Luftfahrt-bedeutsame Vogelarten:

Gesamtpopulation (Durchschnittswert): 31.630


    Blässgänse ©Jannes Bayer
    Blässgänse ©Jannes Bayer

    Graugans ©Pit Zsivanovitz
    Graugans ©Pit Zsivanovitz

    Reiherente ©www.sxc.hu - Juha Blomberg
    Reiherente ©www.sxc.hu - Juha Blomberg

    Saatgans ©Biologische Station im Kreis Wesel
    Saatgans ©Biologische Station im Kreis Wesel

    Tafelenten-Erpel ©Erich Hoyer (naturfotoarchiv.de)
    Tafelenten-Erpel ©Erich Hoyer (naturfotoarchiv.de)

    Schellenten-Erpel ©Erich Hoyer (naturfotoarchiv.de)
    Schellenten-Erpel ©Erich Hoyer (naturfotoarchiv.de)

Links zu Biotop- und Arteninfodatenbanken:

Natursportinfo: Informationen zu Tierarten und Lebensräumen 


Gebietskarte (aus ICAO 2010):

ID 086 Dassower See ICAO 2010 (© DFS)
Gebietsdarstellung aus ICAO Karte 2010: ID 086 Dassower See (© DFS)

Luftbilder des Gebietes:


Zu diesem Gebiet liegen uns zur Zeit leider noch keine Luftbilder vor.

Vielleicht können Sie uns helfen: Verfügen Sie über Luftbilder oder haben Sie die Möglichkeit solche Aufnahmen aus der empfohlenen Höhe (oder höher) zu erstellen? Wenn ja, könnte hier bald Ihr Bild zu sehen sein.

Kontakt: Michael Pütsch


Bilder von Arten & Lebensräumen:


Blässgänse ©Jannes Bayer
Blässgänse ©Jannes Bayer

Nordische Gänse sind regelmäßige Gäste am Dassower See. Ausgewachsene Blässgänse lassen sich u.a. anhand ihrer weißen Schnabelbasis, den orangenen Beinen und dem schwarz gestreiften Bauch erkennen. Mit einer Flügelspannweite von bis zu 1,65 Metern sind sie außerdem etwas kleiner als Grau- und Saatgänse.


Reiherenten ©Jannes Bayer
Reiherenten ©Jannes Bayer

Das schwarz-weiße Gefieder der männlichen Reiherenten ist ebenso wie der schwarze Schopf am Hinterkopf ein gutes Erkennungsmerkmal. Anders als etwa bei Wildgänsen unterscheiden sich übrigens bei Enten Männchen und Weibchen meist deutlich im Aussehen.

Letzte Änderung: 25.03.2010

 Artikel drucken