Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

42101 Untere Lagen des Westerzgebirges


Landschaftstyp:

2.8 Andere waldreiche Landschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

270 km²



Beschreibung:

Dieser Teil der Nordabdachung des Erzgebirges fällt im Vergleich zum mittleren und östlichen Teil auf relativ kurzer Distanz von 800 m ü. NN auf ca. 400 m ü. NN ab. Die Landschaft ist aufgrund der Verkürzung der Nordabdachung dichter und tierfer zertalt als die anderen Gebirgsbereiche und die welligen Hochflächen treten in Zahl und Größe zurück. An das Filzteichgebiet westlich von Schneeberg, eine der wenigen Hochflächen, schließt sich westlich das kuppige und stark gegliederte Relief des Kirchberger Granits an, der die Schieferhülle des Erzgebirges durchragt. Die Kontakthöfe des Granits bilden wallartige Bergrücken am Nord-, Ost- und Südsaum des Kirchberger Granits. Die Waldbedeckung, wobei es sich hauptsächlich um sekundäre Fichtenforste handelt, nimmt im Süden und Osten im Bereich der Kontakthöfe zu, während der größte Teil der Landschaft agrarisch genutzt wird. Die Zahl der Moorstandorte ist auch in den mittleren Lagen deutlich höher als Ostteil des Erzgebirges.
Land- und Forstwirtschaft sind vorrherrschend.
Das Gebiet zwischen Voigtsgrün, Obercrinitz, Bärenwalde und Silberstraße östlich von Kirchberg im Bereich des anstehenden Granits ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Der Teil der Landschaft südlich der Linie Wernesgrün-Lichtenau-Albernau-Schwarzenberg gehört zum Naturpark Vogtland/Erzgebirge.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 7,02 %
Vogelschutzgebiete 0 %
Naturschutzgebiete 0,54 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 7,02 %


Abgrenzung der Landschaft 'Untere Lagen des Westerzgebirges' (42101)

Abgrenzung der Landschaft "Untere Lagen des Westerzgebirges" (42101)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken