Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

42401 Tharandter Wald


Landschaftstyp:

2.1 Reine Waldlandschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

65 km²



Beschreibung:

Weißeritz und Colmnitzbach flankieren den Südwest- und Ostrand des Waldgebietes, das aufgrund seiner Größe aus der ansonsten agrarisch genutzten Gegend heraussticht. Zu den Flusstälern hin sind steile Hänge ausgebildet, die sowohl durch den Gneis- und Porphyrsockel als auch durch die darüberliegende, aber nur noch vereinzelt erhaltene Decke aus Kreidesandsteinen gebildet werden. Innerhalb des Waldgebietes jedoch sind flache Quellmulden und Talwannen prägend. Deutliche Erhebungen im Relief bilden der basaltische Landberg (426 m ü. NN) und der Ascherhübel (423 m ü. NN). Kiefernbestände dominieren das Bild, doch befinden sich an nährstoffreicheren Standorten auch Laubmischwälder.
Die forstwirtschaftliche Nutzung ist dominierend.
Die gesamte Landschaft ist ein Landschaftsschutzgebiet. Es handelt sich im Bereich der relativ waldarmen unteren Lagen des Osterzgebirges um einen der wenigen nährstoffarmen Waldstandorte. Das Weißeritztal auf dem Gebiet der Landschaft ist weiträumig als Naturschutzgebiet ausgewiesen.



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 9,02 %
Vogelschutzgebiete 6,61 %
Naturschutzgebiete 5,06 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 0 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 10,23 %


Abgrenzung der Landschaft 'Tharandter Wald' (42401)

Abgrenzung der Landschaft "Tharandter Wald" (42401)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken