Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Landschaftssteckbrief

48700 Gera-Unstrut-Helme-Niederung


Landschaftstyp:

4.2 Ackergeprägte offene Kulturlandschaft



Großlandschaft:

Deutsche Mittelgebirgsschwelle



Fläche:

477 km²



Beschreibung:

Die Gera-Unstrut-Helme-Niederung erreicht Höhen von 125 bis 200 m ü. NN. Die breiten tischebenen Talböden sind mit Auenlehm bedeckt. Auf überschwemmungsfreien Flächen befinden sich Schwarzerden auf Löß und Hangschwemmlöß. Die Landschaft ist fast völlig waldfrei.
Weitgehend ausgeräumte Ackerflächen und Intensivgrasländer bestimmen das Landschaftsbild.
Die Niederung ist auf großen Flächen durch intensive Nutzung geprägt. Naturschutzgebiete nehmen nur eine sehr kleine Fläche ein (Ausnahme Talsperre Kelbra, die im LSG Kyffhäuser liegt). Einige größere NATURA 2000 Gebiete wurden in der Helmeniederung, im Esperstedter Ried sowie südwestlich von Straußfurt (z.B. Unstrut-Stausee) gemeldet. Größtes Schutzgebiet in der Landschaft ist das EU-Vogelschutzgebiet "Gera-Unstrut-Niederung um Straußfurt"



Schutzgebietsanteile
(% Gesamtlandschaftsfläche, Stand 2010)
FFH-Gebiete 5,72 %
Vogelschutzgebiete 14,81 %
Naturschutzgebiete 1,38 %
Nationalparke 0 %
sonst. Schutzgebiete 3,11 %
Effektiver Schutzgebietsanteil 16,48 %


Abgrenzung der Landschaft 'Gera-Unstrut-Helme-Niederung' (48700)

Abgrenzung der Landschaft "Gera-Unstrut-Helme-Niederung" (48700)
Kartengrundlage: (c) GeoBasis-DE / BKG 2007

Landschilfröhricht mit Weiden im Haßleber Ried (Foto: M. Ehrlinger)

Landschilfröhricht mit Weiden im Haßleber Ried (Foto: M. Ehrlinger)


Vorschläge für Ergänzungen oder Korrekturen zur vorliegenden Landschaftsbeschreibung bitten wir uns mitzuteilen.
Diesen Steckbrief kommentieren

Letzte Änderung: 01.03.2012

 Artikel drucken