Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite

Bundesamt für Naturschutz

Konferenzdokumentation Naturschutz und Gesundheit - Allianzen für mehr Lebensqualität

Naturschutz und Gesundheit ist ein neues Thema das erst in jüngster Zeit – unter anderem in Zusammenhang mit der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit 2007) und Konzepten zur Prävention und Gesundheitsförderung – in Deutschland zunehmend Beachtung in Wissenschaft, Praxis und Politik erfährt.
Herausgeber/Herausgeberin
Bundesamt für Naturschutz
Publikationsjahr
2010
Sprache
Deutsch
Seiten
116

Beschreibung

Nach dem Verständnis eines modernen Naturschutzes, das seinen Niederschlag nun auch in § 1 des novellierten Bundesnaturschutzgesetzes vom 29. Juli 2009 gefunden hat (BNatSchG 2009), sind Natur und Landschaft aufgrund ihres eigenen Wertes, aber auch als Grundlage für das Leben und die Gesundheit des Menschen zu schützen. Im Zuge einer Neuorientierung ist der Naturschutz seit den 1990er-Jahren zunehmend bestrebt, sein oft als reglementierend wahrgenommenes historisches Image abzulegen und durch neue Positionierungen mit innovativen strategischen Allianzen positiv zu entwickeln (vgl. Heiland 2000, Erdmann et al. 2002, Erdmann et al. 2008). Dieser Paradigmenwechsel – vom bioökologisch-ethisch begründeten Naturschutzverständnis des ausgehenden 20. Jahrhunderts hin zum Verständnis von Naturschutz als gesellschaftlichem Handlungsfeld – ermöglicht eine Verbindung zum gesellschaftlich positiv besetzten Handlungsfeld „Gesundheit und Wohl-befinden“. Er kann zudem einen wertvollen Beitrag zur Imageförderung und verbesserten Akzeptanz des Naturschutzes leisten.

Zurück nach oben